ERFA-Runden

Wie lösen andere die gleichen Probleme?

Probleme sind selten einzigartig und meist schon einmal von jemandem bewältigt worden. Im gegenseitigen Erfahrungsaustausch (ERFA) bauen Sie wertvolles praktisches Wissen auf. Mit frischen Ideen und neuen Werkzeugen an der Hand bewältigen Sie Ihre täglichen Herausforderungen vielseitiger als zuvor.

Ablauf und Organisation

Gemeinsam werden Themen definiert und die Teilnehmer finden sich zu spezifischen ERFA-Runden zusammen. In dieser Zusammenstellung treffen sich die Teilnehmer regelmäßig und verbindlich mit wechselnder Gastgeberrolle. Neben der Organisation und Koordination der Termine mit den Mitgliedern übernimmt der MC die Moderation und Dokumentation der einzelnen Treffen.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt für MC-Partner EUR 150,- pro Treffen und für Nicht-Partner EUR 300,- pro Treffen. Der Teilnahmebetrag dient zur Abdeckung des Aufwandes von Organisation, Moderation und Dokumentation und fällt pro Unternehmen und Treffen an. Falls ein Teilnehmer eines Unternehmens bei einem Treffen verhindert ist, ist es gewünscht, dass ein Ersatzteilnehmer des jeweiligen Unternehmens den Termin wahrnimmt.

 

 

Inhalt:

Die Erfahrungsaustauschrunde Industrie 4.0 beschäftigt sich in fünf Themenfeldern mit den umfangreichen Änderungen – Herausforderungen und Chancen, die die Digitalisierung im Bereich der produzierenden Industrie mit sich bringt.

Die Teilnehmer nutzen den gegenseitigen Informations- und Know-how-Austausch. Jedes der teilnehmenden Unternehmen hat einen eigenen Zugang und Erfahrungen zum Thema, durch den firmenübergreifenden Austausch entsteht für jeden ein Mehrwert. Initiator dieser Runde sind der Mechatronik-Cluster (MC) und der IT-Cluster (ITC).

Themenfelder:

  • Daten
  • Security
  • Virtual Reality
  • Produktionsoptimierung HMI
  • Modellierung und Simulation

Teilnehmende Unternehmen:

8-12

 

Ihr Ansprechpartner:

Manuel Brunner, MSc, Mobil: +43 664 8186573, Email senden

 

 

Inhalt:

Thematisch diskutieren die TeilnehmerInnen zu Themenbereichen wie (auszugsweise)

  • Methodenvielfalt in der Dienstleistungsentwicklung
  • Kundennutzen evaluieren und transportieren
  • "Kundenzentriert" entwickeln und arbeiten - aber wie genau
  • Integration des Customer Care Gedanken in der Produktentwicklung
  • Dienstleistungsverkauf im Verkauf verankern
  • Personal im Service
  • Aus- und Weiterbildung
  • Recruiting
  • Entlohnung und Bindung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Kunden- und Außendienst
  • Bedeutung von Service für den Gesamtunternehmenserfolg darstellen
  • uvm. 

Teilnehmende Unternehmen:

15

 

Ihr Ansprechpartner:

Ing. DI (FH) Wolfgang Steiner, Mobil.: +43 664 88347398, Email senden

 

 

 

Inhalt:

Vertrieb ist mehr als ein Vertragsabschluss beim Kunden! Die TeilnehmerInnen diskutieren beispielsweise über Vertriebsstrategien, Optimierungen im Vertrieb, Pricing-Methoden, Recruiting und Onboarding von neuen MitarbeiterInnen im Vertrieb, Arbeitszeitmodelle und vieles mehr.

 

Teilnehmende Unternehmen:

8

 

Ihr Ansprechpartner:

Ing. DI (FH) Wolfgang Steiner, Mobil: +43 664 88347398, Email senden

Inhalt:

Neue Produkte führen im optimalen Fall auch zu neuen Dienstleistungen die verkauft werden, und um die effizient gestalten zu können braucht es oftmals auch Anpassungen im Geschäftsmodell. Rund um die Entwicklung und Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen gibt es eine breite Anzahl von Bereichen die in der Gruppe zur Diskussion stehen: Welche Methode wählt man für seine Geschäftsmodell(weiter)entwicklung? Passen Geschäftsmodell und Vision des Unternehmens zusammen? Haben wir für unser Unternehmen das richtige Geschäftsmodell?

 

Teilnehmende Unternehmen:

15

 

Ihr Ansprechpartner:
Ing. DI (FH) Wolfgang Steiner, Mobil:+43 664 88347398, Email senden

 

Inhalt:

Seit 2012 treffen sich regelmäßig Vertreter der unterschiedlichen Partner-Unternehmen des Mechatronik-Clusters zum Thema Maschinensicherheit. Viermal im Jahr tauschen sich dabei Teilnehmer zu aktuellen Inhalten und Problemstellungen aus. Im Jahr 2016 möchte der MC den aktuellen Teilnehmerkeis erweitern.
Ziel ist die Initiierung einer regelmäßigen stattfindenden Erfahrungsaustauschrunde zum Thema Safety und STandards, welche im Fokus der Maschinensicherheit und deren Zusammenhänge und Notwendigkeiten im Produktenwicklungsprozess bis hin zum Inverkehrbringen und dem nachträglichen Umbau von Maschinen und Anlagen stehen.

 

Ihr Ansprechpartner:

DI (FH) Reinhard Lechner, Tel.: +43 664 8481288, Email senden

 

 

Inhalt:

Die Erfahrungsaustauschrunde Open Source (OS) beschäftigt sich mit Herausforderungen und Chancen, die die Open Source Programmierung im Bereich der produzierenden Industrie mit sich bringt. Im Zuge des Open Source Gedanken ist die ERFA auch offen - neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen!

 

Mögliche Themen:

Lizensierung, Nachhaltigkeit, Normen (Safety, Medizintechnik, Globale Vorschriften, …), Geschäftsmodelle (Strategie) und Klarheit über IoT und I4.0, Produktion, CI-Infrastruktur (SW-Q4), Domäne und Integration, Versionsmanagement, Wer hat das spezifische Know-how, Dokumentation, von der Idee bis zur Umsetzung, Zusammenarbeit mit Partner, Kernel-Treiber-Programmierung,…

 

Teilnehmende Unternehmen: 8

Ihr Ansprechpartner: DI (FH) Reinhard Lechner, Tel.: +43 664 8481288, Email senden

Inhalt:

Die Erfahrungsaustauschrunde Elektronik und Hardwareentwicklung (EHEW) beschäftigt sich mit den Möglichkeiten rund um die Entwicklung. Hierbei werden Lösungsmöglichkeiten und Wege in den unten genannten Bereichen diskutiert.

 

Mögliche Themen:

Tools und Methoden in der Elektronik-Hardwareentwicklung, EMV, Wissensmanagement, Entwicklungsprozess in der E-HWE, Thermisches Management, Zuverlässlichkeit und Lebensdauer von neuen Komponenten, Zukünftige Herausforderungen in der Entwicklung, Conflict minerals/REACH-ROHS, Kommunikation zwischen den Geräten, SAR-Bewertung, data privacy-EU-Richtlinie, update Firmware-GSM Module, Linux-Embedded System, Zertifizierung,…

 

Teilnehmende Unternehmen: 10

Ihr Ansprechpartner: DI (FH) Reinhard Lechner, Tel.: +43 664 8481288, Email senden

Inhalt:

Die Erfahrungsaustauschrunde Entwicklung mechatronischer Systeme (EmS) beschäftigt sich mit der Herausforderungen und Chancen, rund um die Mechatronik. Das zusammen Spiel der unterschiedlichen Disziplinen Elektrotechnik, Maschinenbau und Informationstechnologie stellen die Unternehmen vor immer größere Herausforderungen. Die Teilnehmer nutzen den gegenseitigen Informations- und Know-how-Austausch. Jedes der teilnehmenden Unternehmen hat einen eigenen Zugang und Erfahrungen zum Thema, durch den firmenübergreifenden Austausch entsteht für jeden ein Mehrwert. Initiator dieser Runde ist der Mechatronik-Cluster (MC)

 

Teilnehmende Unternehmen: 8-12

Ihr Ansprechpartner: DI (FH) Reinhard Lechner, Tel.: +43 664 8481288, Email senden