StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) an

Nina Meisinger-Krenn
Email senden
+43/732/79810-5170

Siemens hat in Linz eines der österreichweit modernsten Ausbildungsangebote für technikbegeisterte Jugendliche geschaffen: In einem einzigartigen Lerninselkonzept können Lehrlinge an realen Digitalisierungsprojekten praxisnahe Berufserfahrung sammeln und an der Vernetzung von Anlagen, Maschinen und mobilen Endgeräten arbeiten. Foto Siemens
Siemens hat in Linz eines der österreichweit modernsten Ausbildungsangebote für technikbegeisterte Jugendliche geschaffen: In einem einzigartigen Lerninselkonzept können Lehrlinge an realen Digitalisierungsprojekten praxisnahe Berufserfahrung sammeln und an der Vernetzung von Anlagen, Maschinen und mobilen Endgeräten arbeiten. Foto Siemens

Siemens-Lehrlinge werden digitale Pioniere: Einzigartige Digitalisierungs-Lerninseln in Linz

16.02.2018

  •  12 Lerninseln in Linz: Lehrlinge lernen und gestalten praxisnah Industrie 4.0
  • Erweiterung und Vernetzung mit Ausbildungsstandort Wien geplant
  • Siemens Lehrlinge werden Digitalisierungsspezialisten

Dank der Lösung von aucobo können Produktionsmitarbeiter bei Festo mit Smartwatches flexibel Anpassungen vornehmen.
Dank der Lösung von aucobo können Produktionsmitarbeiter bei Festo mit Smartwatches flexibel Anpassungen vornehmen. Bild: Universität Stuttgart/Max Kovalenko

Festo und Hightech-Start-ups gestalten gemeinsam die digitale Zukunft

13.02.2018

Der Automatisierungsspezialist Festo baut die Zusammenarbeit mit Start-ups weiter aus, um mit ihnen gemeinsam Technologien voran zu treiben. Mit dem Programm M.Tech fördert Festo im Verbund mit anderen Firmen das Wachstum von Start-ups finanziell und ideell. Im Rahmen eines ähnlichen Programms hat das Unternehmen in den letzten vier Jahren bereits 23 Pilot-Projekte mit Start-ups erfolgreich umgesetzt.


Partner der Initiative boost 4.0
RISC Software GmbH aus Hagenberg und Fill aus Gurten sind Teil des aus 50 Partnern bestehenden Konsortiums aus 16 Ländern. Bild: RISC

Projektstart Boost 4.0 – die größte europäische Initiative für Big Data für Industrie 4.0 zum Zusammenschluss zu einem europäischen industriellen Datenraum

05.02.2018

RISC Software GmbH aus Hagenberg und Fill aus Gurten sind Teil des aus 50 Partnern bestehenden Konsortiums aus 16 Ländern.

Die Auftaktveranstaltung für Boost4.0 fand am 30. Januar im Automotive Intelligence Center (AIC) in Boroa statt. Boost4.0 ist die größte europäische Initiative für Big Data für Industrie 4.0. Boost 4.0 hat ein Budget von 20 Mio. Euro mit einer zusätzlichen privaten Investition von 100 Mio. Euro.


Den „Skiverleih der Zukunft“ präsentierte die Wintersteiger AG auf der ISPO in München.
Sporthändler testen den „Skiverleih der Zukunft“ von Wintersteiger Bild: Heuser

Mit Wintersteiger in den „Skiverleih der Zukunft“

29.01.2018

Den „Skiverleih der Zukunft“ präsentierte die Wintersteiger AG auf der ISPO in München. Weitere Neuheiten und Highlights des Rieder Unternehmens auf der weltgrößten Messe für Sportartikel waren auf mehr als 500 m² Standfläche das „Race Lab“, ein neues Design bei Shopmöbeln und Skiaufbewahrungsschränken sowie die aktuellen Entwicklungen im „Bootfitting“ mit Produkten für Fußanalyse und Skischuhanpassung.


Synergien und Know-how bündeln: Rolf Kuratle (re.), Geschäftsführer der neuen di-soric SNT AG und Stefan Eisemann, Geschäftsführer der di-soric GmbH & Co. KG, besiegeln den Zusammenschluss; Bild di-soric
Synergien und Know-how bündeln: Rolf Kuratle (re.), Geschäftsführer der neuen di-soric SNT AG und Stefan Eisemann, Geschäftsführer der di-soric GmbH & Co. KG, besiegeln den Zusammenschluss; Bild di-soric

di-soric übernimmt Schweizer Ultraschallspezialist

24.01.2018

Mit dem Kauf der SNT Sensortechnik AG mit Sitz in Bülach bei Zürich verstärkt di-soric GmbH & Co. KG ihre Technologiekompetenz im Bereich Ultraschallsensoren. Mit dem neuen Tochterunternehmen baut der Sensorspezialist aus Urbach den Direktvertrieb in der Schweiz auf.


SICK Österreich als „klimaneutrales Unternehmen“ ausgezeichnet

22.01.2018

SICK ist sich seiner Verantwortung für die zukünftigen Generationen bewusst. Eines der wichtigsten Ziele des Unternehmens ist es, auch im Klima- und Umweltschutz führend zu werden. Damit folgt SICK auch den Bestrebungen des Firmengründers Dr. Erwin Sick, dem der Schutz der Umwelt bereits vor mehr als 60 Jahren am Herzen lag. Um unvermeidliche Emissionen zu kompensieren, unterstützt SICK Österreich internationale Klimaschutzprojekte. Für die Kompensation der Treibhausgase hat SICK Österreich nun die Auszeichnung „klimaneutrales Unternehmen“ erhalten.


Im Bild die Motorradmontage im BMW-Werk Berlin
Fahrerlose Transportsysteme von DS AUTOMOTION ermöglichen eine agile Montage nach den Grundsätzen von Industrie 4.0. Im Bild die Motorradmontage im BMW-Werk Berlin. Bild: DS AUTOMOTION

Zukunftsthema beschert DS AUTOMOTION größten Auftrag der Firmengeschichte

22.01.2018

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) von DS AUTOMOTION übernehmen immer mehr innerbetriebliche Transportaufgaben. Sie flexibilisieren Montageprozesse in der Industrie, denn sie können besser als alle Alternativen auf veränderte Erfordernisse reagieren. Deshalb setzen viele Hersteller die agilen Anlagen aus Linz für die Montage der Batterien für die Elektromobilität ein. Die bereits langjährige Erfahrung mit diesem Zukunftsthema bescherte dem oberösterreichischen Hightech-Unternehmen nun den größten Auftrag der über 30-jährigen Firmengeschichte.


18 kundenspezifische Fahrzeuge eines fahrerlosen Transportsystems des österreichischen Herstellers DS AUTOMOTION
Im Volkswagen Werk Kassel bringen 18 kundenspezifische Fahrzeuge eines fahrerlosen Transportsystems des österreichischen Herstellers DS AUTOMOTION Transportbehälter zu und von 45 Laserschneidmaschinen, wo diese von Robotern mit formgehärteten tragenden Bauteilen beladen werden. Sie legen dabei in jedem Zyklus 800 m Strecke zurück. Foto: DS AUTOMOTION

Zwei FTS-Anlagen von DS AUTOMOTION flexibilisieren Teileproduktion bei Volkswagen

08.01.2018

In Kassel produziert Volkswagen Fahrzeugkomponenten und beliefert damit sieben Marken in 35 Ländern. Hergestellt werden die Getriebe, Abgasanlagen und weitere Komponenten auf spezialisierten, räumlich getrennten Produktionslinien. Ebenso unterschiedlich sind die beiden fahrerlosen Transportsysteme von DS AUTOMOTION, die dort den innerbetrieblichen Transport erledigen. Jede auf ihre Art, tragen beide zu einer Flexibilisierung der Produktion mit hoher Prozessstabilität bei. Mit ihrer Hilfe betreibt Volkswagen Kassel die Automobilteileproduktion nach den Grundsätzen und mit den Methoden von Industrie 4.0.


Hausmesse bei EVOTECH Bild: EVOTECH

EVOTECH - Hausmesse und 5-Jahresfeier am 25. und 26. Jänner 2018

02.01.2018

Am 25. und 26.1.2018 findet bei EVOTECH eine Hausmesse und die 5-Jahresfeier in Schörfling statt

Einige Highlights der Hausmesse
•    12 technische Kunststoffe, die Sie mit dem 3D Drucker von EVOTECH verarbeiten können.
•    Der Kunde Gerald Paschinger Prototypen & Maschinenbau e. U. stellt Anwendungen aus dem Vorrichtungsbau vor.
•    Die Firma RHP Technology informiert rundum das Entbindern und Sintern von 3D gedruckten Bauteilen.


Ablauf
•    25 und 26.1.2018: Hausmesse von 9-16 Uhr
•    26.1.2018: ab 16 Uhr, 5-Jahresfeier für alle Kunden, Lieferanten und Freunde der EVO-tech GmbH

>> Zur Anmeldung


Josef Kinast überreicht den Scheck über 5.500 Euro an Marlene Fehringer von PIA
Josef Kinast überreicht den Scheck über 5.500 Euro an Marlene Fehringer von PIA. Bild: Siemens

Siemens Österreich unterstützt soziales Projekt in Linz

22.12.2017

Siemens Österreich unterstützt Projekte in allen neun Bundesländern von LICHT INS DUNKEL heuer wieder mit insgesamt 50.000 Euro.
In Oberösterreich kommen dem Verein „PIA“ 5.500 Euro zugute.


230 Einträge | 23 Seiten