Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien. Schicken Sie Ihre Unterlagen (Pressetexte als pdf-Datei und Fotos) an

Nina Meisinger-Krenn
Email senden
+43/732/79810-5170

Im Technologiezentrum für Leichtbau-Composites entwickelte neue Verarbeitungsverfahren finden zunehmend ihren Weg in die Praxis. © ENGEL AUSTRIA
Im Technologiezentrum für Leichtbau-Composites entwickelte neue Verarbeitungsverfahren finden zunehmend ihren Weg in die Praxis. © ENGEL AUSTRIA

ENGEL Composite Systems neu gegründet

13.10.2017

Mit einer neuen Struktur stärkt ENGEL weiter seine Leichtbaukompetenz und rüstet sich für den zunehmenden Einsatz innovativer Composite-Technologien in der Praxis. ENGEL Composite Systems heißt der neugegründete Teilbereich, der die Kunden von ENGEL bei der Projektierung und dem Serienstart von Fertigungsanlagen zur Herstellung von Faserkunststoffverbundbauteilen begleitet. Das Technologiezentrum für Leichtbau-Composites fokussiert sich von nun an noch stärker auf die interdisziplinäre Entwicklung neuer besonders wirtschaftlicher Verarbeitungsverfahren und erhält dafür noch umfangreichere Ressourcen.


Die sieben neuen Wintersteiger-Lehrlinge mit (hinten, v. l.) Lehrlingsausbildner Johann Hattinger, Vorstandsvorsitzendem Florestan Boxberg, Finanzvorstand Harold Kostka, Technikvorstand Christian Rauscher und Lehrlingsausbildner Christian Scharnböck (Fot
Die sieben neuen Wintersteiger-Lehrlinge mit (hinten, v. l.) Lehrlingsausbildner Johann Hattinger, Vorstandsvorsitzendem Florestan Boxberg, Finanzvorstand Harold Kostka, Technikvorstand Christian Rauscher und Lehrlingsausbildner Christian Scharnböck (Foto: Enzlmüller)

Wintersteiger Lehrlinge starten ins Berufsleben

11.10.2017

Bei der Wintersteiger AG starteten im August sieben Lehrlinge ihr Berufsleben. Sie werden zu Metall- und Elektroanlagentechnikern ausgebildet.


Die Zusammenarbeit von Menschen und autonomen Maschinen war Thema bei den Wirtschaftsgesprächen am Europäischen Forum Alpbach. Dazu passend interagierte das fahrerlose Transportfahrzeug SALLY von DS AUTOMOTION per Foto-Applikation mit BesucherInnen wie
Die Zusammenarbeit von Menschen und autonomen Maschinen war Thema bei den Wirtschaftsgesprächen am Europäischen Forum Alpbach. Dazu passend interagierte das fahrerlose Transportfahrzeug SALLY von DS AUTOMOTION per Foto-Applikation mit BesucherInnen wie dem OÖ Wirtschaftslandesrat LH-Stv. Dr. Michael Strugl. Foto: ds automotion

Industrie 4.0 Transportfahrzeug SALLY überzeugte Teilnehmer am Europäischen Forum Alpbach:

01.09.2017

SALLY frei navigierend auf Zukunftskurs

Um das Miteinander von Menschen und autonomen Maschinen ging es bei den Alpbacher Wirtschaftsgesprächen als Teil des Europäischen Forums Alpbach 2017. Das konnten die Teilnehmenden aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft auch gleich praktisch ausprobieren: Im Foyer trat das innovative Fahrerlose Transportfahrzeug SALLY von DS AUTOMOTION in direkte Interaktion mit den BesucherInnen und machte einige der in Alpbach diskutierten Themen direkt greifbar.


EVO-lizer
EVO-lizer Bild: EVO-tech

EVO-tech präsentiert neue Technologie für kostengünstigen Metalldruck

25.08.2017

Filament Metal Printing (FMP) ist ein weltweit neues Verfahren für die additive Fertigung von Werkstücken aus Metall. BASF hat das Filament Ultrafuse 316LX entwickelt und EVO-tech produziert dafür die 3D - Drucker “EVO-lizer”, welche natürlich auch von BASF eingesetzt werden.


Akademie für Weiterbildung der FH OÖ - Modul: Industrielle Messtechnik

31.07.2017

Ab Herbst 2017 bietet die Akademie für Weiterbildung der FH OÖ neben Lehrgängen auch eine neue Schiene zur modularen Weiterbildung an. Bei diesen Modulen handelt es sich im Wesentlichen um Kombinationen von passenden Lehrveranstaltungen eines berufsbegleitenden Bachelorstudiums, das einerseits zur beruflichen Weiterbildung besucht werden kann, wobei der Abschluss andererseits aber auch für ein späteres Studium angerechnet werden kann und somit einen sanften Einstieg in ein berufsbegleitendes Studium ermöglich.


Christian Nuck
Christian Nuck führt die Geschäfte bei abatec electronic solutions GmbH Bild: abatec

Christian Nuck führt die Geschäfte bei abatec electronic solutions GmbH

28.07.2017

Christian Nuck ist neuer Geschäftsführer des Regauer Elektronikspezialisten abatec electronic solutions GmbH. Der Spezialist für elektronische Lösungen entwickelt und produziert im oberösterreichischen Regau Spezialprodukte für den Heizungs-, Automotive-und Automatisierungsbereich.


Hard- & Softwareintegration bei Embedded Systemen - Wege zur glücklichen Ehe Bild: Ginzinger

Ginzinger electronics systems: Hard- & Softwareintegration bei Embedded Systemen

24.07.2017

Hard- und Software werden meist getrennt voneinander entwickelt. Die Aufwände dafür sind einzeln gut abschätzbar, die Zusammenführung beider Bereiche, hin zum fertigen System, wird jedoch noch immer auf die leichte Schulter genommen.

Ginzinger electronic systems bietet Planbarkeit und Transparenz durch vorintegrierte, vorqualifizierte und robuste Bausteine. Für eine perfekte Hochzeit ohne Reibereien.


Andreas Gschwandtner, Marlene Potye und Jürgen Freynhofer (technosert electronic GmbH) nahmen die Urkunden entgegen. Bild: technosert electronic GmbH

technosert electronic GmbH: Nominierung zum Staatspreis für Unternehmensqualität

10.07.2017

Im Rennen um den Staatspreis für Unternehmensqualität wählte die Jury den Mühlviertler Elektronikspezialisten unter die Top 3 in der Kategorie Mittlere Unternehmen (50 bis 200 Mitarbeiter).

Der Markt befindet sich in einem permanenten Umbruch. Als 100prozentige Dienstleisterin auf dem Elektroniksektor ist die technosert electronic von diesen Veränderungen betroffen. Jedoch gelingt es den Verantwortlichen aufgrund vorausschauender Unternehmenspolitik den Widrigkeiten wirksam gegenzusteuern und neue Wege zu beschreiten. Flexibilität und Präzision sind zwei der Erfolgsfaktoren, die dazu beitrugen, dass das High-tech-Unternehmen bereits zum dritten Mal ins Finale des international bekannten Bewerbs gewählt wurde.


Dekan FH-Prof. Univ.-Doz. Dr. Günther Hendorfer; Bildquelle FH OÖ
Dekan FH-Prof. Univ.-Doz. Dr. Günther Hendorfer; Bildquelle FH OÖ

„Automatisierungstechnik“ und „Metall und Kunststofftechnik“ verleihen akademischen Grad „Diplom-Ingenieur“

29.06.2017

Die beiden technischen Welser Master-Studiengänge Automatisierungstechnik und EntwicklungsingenieurIn Metall und Kunststofftechnik stellen den akademischen Grad von „Master of Science in Engineering MSc“ auf „Diplom-Ingenieur / Diplom-IngenieurIn für technisch-wissenschaftliche Berufe“ um. Mit dem bereits bestehenden Master „EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau“ und dem neu beantragten „Bauingenieurwesen im Hochbau“ verleihen damit vier Studiengänge diesen renommierten Titel an der Fakultät für Technik und Angewandte Naturwissenschaften.


Als einziges System am Markt unterstützt SuperTrak die Anti-Sloshing-Technologie, welche Oberflächenschwingun-gen von Flüssigkeiten unterdrückt und so verhindert, dass das Material beim Transport verschüttet wird. Foto: B&R
Als einziges System am Markt unterstützt SuperTrak die Anti-Sloshing-Technologie, welche Oberflächenschwingun-gen von Flüssigkeiten unterdrückt und so verhindert, dass das Material beim Transport verschüttet wird. Foto: B&R

Produktivität steigern mit Anti-Sloshing

16.06.2017

Flüssigkeiten ohne Verschütten schneller transportieren
Flüssigkeiten schnell und ohne Verschütten zu transportieren ist nun mit dem industriellen Transportsystem von B&R ganz einfach möglich. Als einziges System am Markt bietet SuperTrak die Anti-Sloshing-Technologie. Diese Technologie unterdrückt Schwingungen der freien Oberfläche von Flüssigkeiten und ver-hindert so, dass das Material beim Transport aus Behältern herausschwappt.


209 Einträge | 21 Seiten