Entwicklung einer mehrdimensionalen Aufdorneinheit inkl. optischem Positionierungssystem

Projektstart
12.11.2003

Projektende
31.03.2004

Projektstatus:
Projektbericht verfügbar

Bei diesem Projektvorhaben geht es um die Entwicklung einer mehrdimensionalen Aufdorneinheit, die, ergänzt durch ein optisches Positionierungssystem, ein Detektieren von Einstichpunkten und das automatisierte Einführen von Abwickeldorne in Papierrollen ermöglichen soll. Es ist dazu die Entwicklung eines Kamerasystems mit sehr schnellen Reaktionszeiten (max. 0.1 Sek.) zur Ermittlung des Einstechpunktes mit gleichzeitiger Erkennung der in Frage kommenden Fläche auf der Stirnseite der Papierrollen notwendig. In weiterer Folge muss eine Winkelkoordinate und ein Mittelpunktabstand errechnet und zur Steuerungseinheit übermittelt werden, die wiederum die zu entwicklende linear und exzentrisch verstellbare Aufdorneinheit steuert. Durch diese Aufdorneinheit wird die seitliche Öffnung der Papierrolle aufgeweitet und schließlich ein Abwickeldorn eingeführt.

Das geplante Ergebnis des Projektes ist somit die Entwicklung und der Bau eines Prototypen, durch den der oben beschriebene Vorgang in Einzelschritten dargestellt, das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten (z.B. unterschiedliche Dornformen etc.) getestet und in weiterer Folge ein prozesssicherer Arbeitsablauf garantiert werden kann. Die Realisierung dieses Prototypen trägt maßgeblich zur Chancenerhöhung für zukünftige Kundenaufträge bei.

Projektbericht

Projektpartner

Industrietechnik Schwarz zur Website