Marktplatz für Entscheider: Internationales Forum Mechatronik

Johannes Brunner © NOI Techpark
Johannes Brunner © NOI Techpark
Tobias Galli © Privat
Tobias Galli © Privat
Elmar Paireder © Business Upper Austria
Elmar Paireder © Business Upper Austria

07.09.2020

Bereits zum 14. Mal findet heuer das Mechatronikforum statt – vom 23. bis 24. September an der Johannes Kepler Universität Linz. Der MC-report hat sich unter den Mitveranstaltern umgehört, was den Reiz dieser Netzwerkveranstaltung ausmacht.

„Im Rahmen des Interreg-Projektes InterTech habe ich 2012 zum ersten Mal am Internationalen Forum Mechatronik, damals in Mayrhofen im Zillertal, teilgenommen und wertvolle Impulse und Kontakte mitgenommen. 2018 durften wir dann das erste Südtiroler Mechatronikforum mit dem Titel ‚Vernetzung von Regionen, Unternehmen und Technologien‘ im NOI Techpark in Bozen ausrichten. Der grenzüberschreitende Charakter dieser Plattform von Technologien, Menschen, Unternehmen, Branchen und Regionen macht das Internationale Forum Mechatronik einzigartig und beliebt bei Teilnehmern, Ausstellern, Referenten und Start-ups.“ Johannes Brunner, NOI Techpark Südtirol, TechTransfer Automotive|Automation

„Das Internationale Forum Mechatronik, gestartet vor 15 Jahren, ist mittlerweile fester Treffpunkt und Marktplatz für Mechatroniker wie auch Entscheider und Verantwortliche aus den verschiedensten Bereichen des Maschinenbaus, der Elektronik und verwandten Bereichen geworden. Über 200 Forum-Teilnehmer, Start-up-Event, B2B-Kooperationsbörse, Fachausstellung und Fachvorträge sind nicht nur Auszüge aus den Highlights und den Meilensteinen aus dem letztjährigen Internationalen Forum Mechatronik in Cham, sondern sind unter anderem auch Bausteine für die Erfolgsgeschichte des Forums insgesamt. Durch diesen Kongress werden nicht nur ideale Voraussetzungen für neue Kontakte, Netzwerke und Kooperationen geschaffen – es ist insbesondere für unsere jungen Unternehmen eine ideale Plattform zur Präsentation ihres Unternehmens, um ihre Bekanntheit zu steigern.“ Tobias Galli, Kompetenz-Netzwerk Mechatronik in Ostbayern

„Das Internationale Forum Mechatronik findet nun schon zum 14. Mal statt. Der Mechatronik-Cluster war von Anfang an dabei und ist heuer bereits zum dritten Mal Organisator und Gastgeber. So oft hat noch keiner unserer Partner das Forum veranstaltet. Dass das Netzwerktreffen ausgerechnet heuer stattfindet, ist nicht nur Zufall, genauso wenig, wie der Veranstaltungsort zufällig gewählt ist: Die Johannes Kepler Universität Linz war vor 30 Jahren Vorreiterin, als sie das österreichweit erste Mechatronik-Studium einführte. Die Veranstaltung passt auch hervorragend nach Oberösterreich: Maschinenbau, Elektronik, Mechatronik und Informatik – das sind die Kernkompetenzen unserer Wirtschaft, aber auch unserer Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Auch das Netzwerken und die Kooperation liegen in unserer Standort-DNA, genauso wie die Innovation. Durch die neuen Kontakte, die am Internationalen Forum Mechatronik geknüpft werden, werden nicht nur Innovationen vorangebracht, sondern auch die Wirtschaftsbeziehungen der europäischen Nachbarn gestärkt.“ Elmar Paireder, Cluster-Manager Mechatronik-Cluster Oberösterreich