StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Schicken Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als Word- oder pdf-Datei und Fotos samt Quellenangabe).

Claus Wilde, Prof. Peter Michel, Franz Füreder © Fraunhofer IMWS/Lynn Tiller
Werden künftig eng zusammenarbeiten: Claus Wilde, Geschäftsführer von ENGEL Deutschland, Prof. Peter Michel, der als Leiter des Geschäftsfelds Polymeranwendungen am Fraunhofer IMWS den Bereich Polymerverarbeitung am Fraunhofer PAZ verantwortet, und Franz Füreder, Vice President der Business Unit Automotive von ENGEL AUSTRIA (von links). © Fraunhofer IMWS/Lynn Tiller

Pilotanlagenzentrum von Fraunhofer in Schkopau nimmt zwei ENGEL Maschinen für die Leichtbauentwicklung in Betrieb

Thermoplastische Composites im Fokus

26.11.2021

Mit der Eröffnung seines Erweiterungsbaus Anfang November stärkt das Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ in Schkopau in der Nähe von Halle (Saale) die Forschung und Entwicklung von Leichtbauanwendungen mit thermoplastischen Composites. Zwei hochmoderne Produktionszellen für die integrierte und vollautomatisierte Produktion von Faserverbund-Funktionsbauteilen stehen für Kundenprojekte bereit. Beide Anlagen kommen von ENGEL.


© Lenze
© Lenze

Asset-Performance-Services

Lenze stellt OEMs eine cloudbasierte Portallösung für Maintenance und Services zur Verfügung

25.11.2021

Fehler an der Maschine schnell zu erfassen und schnell zu lösen ist entscheidend für die Effizienz – sowohl für den Endanwender wie für den Maschinenbauer. Lenze bietet mit einem neuen White-Label-OEM-Portal eine wirkungsvolle Unterstützung, die auf digitalen Services basiert.


Waldemar Birkle ist der neue Geschäftsführer der Vertriebs- und Serviceniederlassung von ENGEL in Russland. © ENGEL
Waldemar Birkle ist der neue Geschäftsführer der Vertriebs- und Serviceniederlassung von ENGEL in Russland. © ENGEL

Waldemar Birkle ist neuer Geschäftsführer von ENGEL in Russland

17.11.2021

Waldemar Birkle hat im November die Geschäftsführung von OOO ENGEL in Moskau übernommen. Er tritt die Nachfolge von Olaf Kassek an, der in den Ruhestand wechselt.


Ein Hackgerät auf dem Feld ©ENISO
Hackgeräte können präzise gesteuert werden ©ENISO

KI beschleunigt ökologische Präzisionslandwirtschaft

11.11.2021

Die ENSIO GmbH konzipiert, entwickelt und vertreibt unter der Marke OKIO Bildverarbeitungs- bzw. Kamerasysteme für landwirtschaftliche Hackgeräte mit denen Kulturpflanzen bzw. Unkraut während der Fahrt in Echtzeit erkannt werden können. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Software Competence Center Hagenberg (SCCH) werden jetzt mit Deep-Learning-Ansätzen Pflanzenmodelle entwickelt, die nicht nur Nutzpflanzen erkennen, sondern auch genau bestimmen können, wo sich Stängel bzw. Wurzelwerk befindet.


© istock.com/sudok1
© istock.com/sudok1

Zeitreihenanalyse – Aber Richtig!

Wie die Wahl der Trainingsdaten die Praxistauglichkeit von Modellen beeinflusst – von Dr. Alexander Maletzky

10.11.2021

Zeitreihendaten, beispielsweise Maschinendaten in der Industrie oder Vitalparameter in der Medizin, sind heutzutage eine wichtige Datenquelle zur Analyse komplexer Systeme. Moderne Analysesysteme fußen meist auf Methoden des maschinellen Lernens, also auf gelernten Vorhersagemodellen, und greifen auf diese Datenquellen zurück. Für die Entwicklung praxistauglicher Modelle ist die richtige Wahl der Trainingsdaten jedoch eine herausfordernde Aufgabe.


v.li.n.re.: Dr. David Kronawettleitner (FH OÖ), Dr. Dieter Siegel (CEO Rosenbauer), Philipp Holzer MSc (Projektleiter Rosenbauer) © Rosenbauer
v.li.n.re.: Dr. David Kronawettleitner (FH OÖ), Dr. Dieter Siegel (CEO Rosenbauer), Philipp Holzer MSc (Projektleiter Rosenbauer) © Rosenbauer

MEWI-Student macht die Abwicklungsstandards bei ROSENBAUER noch effizienter

10.11.2021

Der Mechatronik/Wirtschaft-Absolvent Philipp Holzer aus Pasching hat im Rahmen seiner Masterarbeit bei ROSENBAUER International AG die bestehenden Abwicklungsprozesse von Löschfahrzeug-Aufträgen unter die Lupe genommen. Dadurch konnte eine vollumfängliche Prozesslandkarte für die interne Abwicklung dieser Aufträge – von der Bestellung, über die Produktion bis hin zum After-Sales-Service – weiterentwickelt werden. Auf Basis dieser Abteilungsprozesslandkarte wurde ein Vorschlag für die Abteilungsstrategie bis hin zur Abteilungsvision erstellt. Infolge der vielseitigen Schnittstellen zwischen den Organisationseinheiten konnte er einen Spagat in der Abwicklung von konfigurierbaren Standardprodukten, wie beispielsweise das Flughafenlöschfahrzeug PANTHER, sowie Sonderprodukten schaffen.


Reinraum mit 2 Personen © Jürgen Grünwald
Aus einem Montageplatz für Reinraumteile wurde eine 24 Quadratmeter große Reinraumzelle nach DIN EN ISO 14644-1. © Jürgen Grünwald

Mit neuer Reinraumzelle gegen den Chipmangel

Schinko ist Spezialist für innovative Gehäusetechnik und adressiert mit Ausbau die Halbleiterindustrie

05.10.2021

Das Unternehmen Schinko hat sich dank maßgeschneiderter, intelligenter Lösungen als Produzent von Maschinenverkleidungen und Spezialgehäusen einen Namen gemacht. Und somit auch im Kundenkreis von Schinko in der Halbleiterindustrie. Teil der Unternehmensphilosophie ist es, mit und durch Kundenwünsche zu wachsen und das eigene Leistungsspektrum zielgerichtet zu erweitern.


Windräder in Landschaft © Quelle Rittal GmbH
Tempo für Transformation: Der Energiesektor braucht schnelle, belastbare Lösungen. Für Rittal und Eplan liegt der Schlüssel in der Standardisierung von Systemkomponenten und Wertschöpfungsprozessen. © Quelle Rittal GmbH

Energie-Zukunft mit Industriestandards

Rittal und Eplan auf der „The Smarter E Europe“

05.10.2021

Beim Thema Energie stehen alle Zeichen auf schnelle Transformation. Die Anforderungen rund um Energieverbrauch, Versorgung und Mobilitäts-Infrastruktur sind noch nie so schnell gewachsen wie heute. Auf der „The Smarter E Europe“ zeigen Rittal, Eplan und Partner, wie standardisierte Industriekomponenten und Planung mit durchgängigen Daten für Tempo und Sicherheit sorgen.


Simulation und Analyse von seriellen und parallelen Hochgeschwindigkeitsverbindungen mit der Signal Integrity Toolbox, erhältlich in Release 2021b von MathWorks
Simulation und Analyse von seriellen und parallelen Hochgeschwindigkeitsverbindungen mit der Signal Integrity Toolbox, erhältlich in Release 2021b von MathWorks

MathWorks veröffentlicht Release 2021b von MATLAB und Simulink

Mit zwei neuen Produkten, fünf wichtigen Updates und Hunderten neuen Funktionen

01.10.2021

MathWorks hat heute die Veröffentlichung von Release 2021b der MATLAB- und Simulink-Produktfamilien bekannt gegeben. Release 2021b (R2021b) enthält Hunderte neuer und aktualisierter Features und Funktionen in MATLAB® and Simulink® sowie zwei neue Produkte und fünf wichtige Updates. Zu den neuen Funktionen in MATLAB gehören das Code-Refactoring und die Blockbearbeitung sowie die Möglichkeit, Python-Befehle und -Skripte in MATLAB auszuführen. Die Simulink-Updates ermöglichen es Anwendern, Mehrfach-Simulationen für verschiedene Szenarien im Simulink-Editor auszuführen und eigene Registerkarten im Simulink-Toolstrip zu erzeugen.


In enger Zusammenarbeit mit Automatisierungsspezialist B&R hat es IMA geschafft, die Stellfläche seines neuen Kapselfüllers ADAPTA 50 um ein Drittel zu reduzieren. © B&R
In enger Zusammenarbeit mit Automatisierungsspezialist B&R hat es IMA geschafft, die Stellfläche seines neuen Kapselfüllers ADAPTA 50 um ein Drittel zu reduzieren. © B&R

Spitzenleistung trifft auf kompaktes Design

Neue IMA-Kapselfüllmaschine erreicht mit B&R-Technologie herausragende Produktionsdichte

01.10.2021

Der Pharmaspezialist IMA Active hat eine neue, besonders kompakte Kapselfüllmaschine vorgestellt. Sie ist mit allen Funktionen eines modernen High-End-Kapselfüllers ausgestattet, benötigt aber um ein Drittel weniger Stellfläche. Die kompakte Bauweise brachte völlig neue Herausforderungen im Hinblick auf dezentrale Intelligenz, synchronisierte Antriebstechnik und datenintensive Prozesse mit sich. Gemeinsam mit dem Automatisierungspartner B&R hat es IMA geschafft, diese Herausforderungen zu meistern und eine bisher unerreichte Produktionsdichte zu erzielen.


632 Einträge | 64 Seiten
Nina Meisinger

Nina Meisinger-Krenn

Projektmanagerin

Fachbereich Event Management / Marketing

Mobil: +43 664 88495297

Kooperationspartner finden