StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Schicken Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als Word- oder pdf-Datei und Fotos samt Quellenangabe).

Spektakuläre Präsentation auf der Weltmesse für Gießereitechnik Gifa in Düsseldorf: Die Fill Future Zone ermöglicht die durchgängige Digitalisierung von Produktionsabläufen im Sinne von Industrie 4.0. © Fill Maschinenbau
Spektakuläre Präsentation auf der Weltmesse für Gießereitechnik Gifa in Düsseldorf: Die Fill Future Zone ermöglicht die durchgängige Digitalisierung von Produktionsabläufen im Sinne von Industrie 4.0. © Fill Maschinenbau

Virtuality meets Reality

11.07.2019

Fill Maschinenbau präsentierte auf der Weltmesse für Gießereitechnik Gifa von 25. bis 29. Juni, die Fill Future Zone. Durchgängige Digitalisierung im Sinne von Industrie 4.0 ermöglicht höchste Qualität und Effizienz. Intelligente Simulationsmodelle schaffen neue Möglichkeiten in Bezug auf Bauteilentwicklung und Produktionsplanung. Die neuesten Fill-Entwicklungen tiltcaster e, speedliner d, swingmaster 500, deburring wheel, grind performer r und core refiner wurden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.


Die Fertigungszelle ist die weltweit erste, die drei unterschiedlich dicke Organobleche mittels IR-Strahlung aufheizt und umformt ... © ENGEL
Die Fertigungszelle ist die weltweit erste, die drei unterschiedlich dicke Organobleche mittels IR-Strahlung aufheizt und umformt ... © ENGEL

ENGEL organomelt erreicht neue Dimension

ENGEL auf der K 2019

10.07.2019

Mit der Herstellung von Demoteilen, die die neuesten Innovationen für Pkw-Türmodule im organomelt Verfahren zeigen, setzt ENGEL AUSTRIA auf der K 2019 vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf den nächsten großen Entwicklungsschritt im Bereich des thermoplastbasierten Composite-Leichtbaus in der Großserie.


Gesteuert wird der Sandplotter vom kompakten S-DIAS Steuerungssystem © Sigmatek
Gesteuert wird der Sandplotter vom kompakten S-DIAS Steuerungssystem © Sigmatek

Automatisierte Kunst

Sandplotter powered by SIGMATEK

04.07.2019

Kunstwerke in Sand gezeichnet … und das voll automatisiert: Im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der HTL Salzburg haben Jakob Größlinger, Filip Okic, Christoph Praschl und Lukas Steinbichler einen numerisch gesteuerten Sandplotter entwickelt. Unterstützung erhielten die jungen Techniker dabei vom Automatisierungsexperten SIGMATEK.


Speziell für das automatisierte Schleifen großer Oberflächen mit Robotern entwickelt: der FerRobotics AOK/601 © FerRobotics
Speziell für das automatisierte Schleifen großer Oberflächen mit Robotern entwickelt: der FerRobotics AOK/601 © FerRobotics

Perfekter Schliff für große Flächen

Der Active Orbital Kit AOK 601

02.07.2019

Die Automatisierung hält auch bei der Oberflächenbearbeitung großer Flächen Einzug. Für die besonderen Herausforderungen bei großflächigen Schleif- und Polierprozessen hat FerRobotics den Active Orbital Kit 601 entwickelt.


Das neue „ENGEL Technikum. Fortschritt im Zentrum“ ist mit den weiteren weltweiten Kundentechnika der ENGEL Gruppe vernetzt. Die Möglichkeiten der innovativen inject 4.0 Technologien lassen sich so praxisnah und sehr anschaulich vermitteln. © ENGEL
Das neue „ENGEL Technikum. Fortschritt im Zentrum“ ist mit den weiteren weltweiten Kundentechnika der ENGEL Gruppe vernetzt. Die Möglichkeiten der innovativen inject 4.0 Technologien lassen sich so praxisnah und sehr anschaulich vermitteln. © ENGEL

Fortschritt im Zentrum

Neues ENGEL Technikum macht smart factory real erlebbar

02.07.2019

ENGEL AUSTRIA hat an seinem Stammsitz in Schwertberg, Österreich, sein neues „ENGEL Technikum. Fortschritt im Zentrum“ in Betrieb genommen. „Wir haben eine eigene Pilotfabrik für die vertikale Integration in der Spritzgießverarbeitung geschaffen und können damit unsere Kunden auf dem Weg zur smart factory noch umfassender unterstützen“, sagt Dr. Stefan Engleder, CEO der ENGEL Gruppe. Das neue Kundentechnikum ist das Herzstück der jüngsten Erweiterung am Stammsitz.


Neuer Hauptsitz KEBA China in Shanghai © KEBA AG
Neuer Hauptsitz KEBA China in Shanghai © KEBA AG

KEBA: Wachstum unverändert

01.07.2019

20% mehr Umsatz durch Wachstum in allen Geschäftsbereichen und Akquisition.


Mehr als 130 Teilnehmer diskutierten beim ENGEL Lightweight Future Day 2019 über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Zukunft für den Leichtbau. © ENGEL
Mehr als 130 Teilnehmer diskutierten beim ENGEL Lightweight Future Day 2019 über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Zukunft für den Leichtbau. © ENGEL

Full House beim ENGEL Lightweight Future Day 2019

Branchenexperten diskutierten über Zukunft des Leichtbaus

28.06.2019

Hoch im Kurs: Leichtbau ist eines der Zukunftsthemen schlechthin und geht heute weit über Carbonfasern hinaus. Mit dem Lightweight Future Day 2019 brachte ENGEL AUSTRIA im Mai Spezialisten aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen um über spannende Entwicklungen und die Trends der Zukunft zu diskutieren. Mehr als 130 Teilnehmer folgten der Einladung ins oberösterreichische Schwertberg. Informative Vorträge, Wissensaustausch und Zukunftsvisionen standen im Zentrum der Veranstaltung.


Eva Hertel Murga, Produktmanagerin, DS AUTOMTION GmbH © DS Automotion / Weiermayer
Eva Hertel Murga, Produktmanagerin, DS AUTOMTION GmbH © DS Automotion / Weiermayer

Mit SALLY Kurier von Station zu Station

Automatisierter Hol- und Bringdienst, unermüdlich, zuverlässig und verschwiegen

05.06.2019

Auf der med.Logistica 2019 stellt DS AUTOMOTION den SALLY Kurier vor. Dabei handelt es sich um eine neuartige Lösung für den schnellen, sicheren und lückenlos dokumentierten Transport kleinerer Warensendungen innerhalb medizinischer Einrichtungen. Er ist die Antwort auf die Herausforderungen durch Personal- und Ressourcenmangel, mit dem sich Betreiber konfrontiert sehen. Zentrales Element ist das fahrerlose Kleinlasten-Transportfahrzeug SALLY mit individuell konfigurierbarem Schrankaufbau. Das modulare Komplettpaket enthält alles, was für den einfachen Aufbau und Betrieb eines automatisierten, flexiblen und rund um die Uhr verfügbaren Hol- und Bringdienstes erforderlich ist. Die umfassende AWT-Lösung entlastet das Krankenhauspersonal von Botendiensten und spielt es für wichtigere Aufgaben frei.


Das erfolgreiche Roboterteam der FH OÖ Wels. © FH OÖ
Das erfolgreiche Roboterteam der FH OÖ Wels. © FH OÖ

Welser FH OÖ-Rettungsroboter „Cobra“ auf Platz 3 des RoboCups in Deutschland

05.06.2019

Der RoboCup, die ChampionsLeague der Roboterwettbewerbe, fand kürzlich vor hunderten begeisterten Zuschauern in Magdeburg (GER) statt. Mit dabei im hochkarätigen, internationalen Teilnehmerfeld war auch das achtköpfige Team der Welser FH-Studiengänge Automatisierungstechnik und Robotic System Engineering mit ihrem Rettungsroboter „Cobra“. In der Gesamtwertung erreichten die Welser Mechatroniker nach spannenden Wettläufen den hervorragenden dritten Platz. Außerdem wurde in der Kategorie „Best in Class Manipulation“ der Vizemeistertitel eingefahren. Neben diesem FH OÖ-„Seniorteam“ konnte eine Woche zuvor das „Juniorteam“ bei der Istrobot 2019 in Bratislava (Slowakei) einen Dreifachsieg erringen. Durch das Sponsoring des Intralogistik-Spezialisten TGW Logistics Group aus Marchtrenk wurde das Roboterteam der FH OÖ Campus Wels wieder neu aufgebaut und knüpft nun an die früheren Erfolge an.


© Rockwell Automation
© Rockwell Automation

Rockwell Automation stellt neues KI-Modul zur Optimierung der industriellen Produktion vor

Neues KI-Modul ermöglicht mit vorausschauenden Analysefunktionen datengestützte Entscheidungen auch ohne Unterstützung von Data Science

03.06.2019

Beschäftigte in der industriellen Produktion haben nun einfacheren Zugang zu Anlagendaten, um Probleme vorherzusagen und Prozesse mit vorhandenen Automatisierungs- und Steuerungskenntnissen zu optimieren. Das neue FactoryTalk Analytics LogixAI-Modul nutzt künstliche Intelligenz (KI), um Abweichungen zu erkennen und an die Bediener zu melden. Diese können auf Grundlage der Daten mögliche Ursachen erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen einleiten.


350 Einträge | 35 Seiten

Über uns

Foto: Nina Meisinger-Krenn

Nina Meisinger-Krenn

Projektmanagement

Fachbereich Event Management / Marketing

Mobil: +43 664 88495297

Folgen Sie uns auch auf: