StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Schicken Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als Word- oder pdf-Datei und Fotos samt Quellenangabe).

Andreas Penz (Geschäftsführer Trotec), Carlos A. Rallo Querol (Geschäftsführer Trotec Spain), Michael Peduzzi (CEO Trodat Trotec Group), Christian Spicker (Geschäftsführer Trotec)
Andreas Penz (Geschäftsführer Trotec), Carlos A. Rallo Querol (Geschäftsführer Trotec Spain), Michael Peduzzi (CEO Trodat Trotec Group), Christian Spicker (Geschäftsführer Trotec) Bild: TROTEC

Trotec eröffnet neue Niederlassung in Spanien

16.01.2017

Der österreichische Laserhersteller Trotec Laser GmbH verstärkt seine Präsenz auf der iberischen Halbinsel. Bereits seit mehreren Jahren ist das Welser Unternehmen in Spanien mit einem eigenen Repräsentanz Büro vertreten. Mit der Akquisition der Firma LCS - Laser Components and Services, S.L.U - wird die Marktpräsenz nun weiter ausgebaut. Der Service und die Beratung für die spanischen Kunden wird dank des vergrößerten Teams weiter intensiviert werden. Der Standort und Showroom der neuen Niederlassung befindet sich in Barcelona. Weitere Showrooms sind bereits in Planung.


Qualifikation für Industrie 4.0: Festo Didactic bietet mit der CP Factory eine cyber-physische Lern- und Forschungs-plattform. Die Plattform bildet die Stationen einer realen Produktionsanlage modellhaft ab.
Qualifikation für Industrie 4.0: Festo Didactic bietet mit der CP Factory eine cyber-physische Lern- und Forschungs-plattform. Die Plattform bildet die Stationen einer realen Produktionsanlage modellhaft ab. Bild: Festo

Mixen und Abfüllen im Modus Industrie 4.0

16.01.2017

Energieeffizienz mit Echtzeitdiagnose, Condition Monitoring, dezentraler Intelligenz und autonome Entscheidungsmechanismen sind die Merkmale von Industrie 4.0, die ein hygienegerechter Abfüllprozess von Lebensmitteln charakterisiert. Damit beantwortet Festo zentrale Fragen von Industrie 4.0, nämlich Prozess-Sicherheit und Sicherheitstechnik.


Der Mechatronik/Wirtschaft-Student Ing. Boban Blazevski, B.Sc. M.Sc. hat im Rahmen seiner Masterarbeit für BRP-Rotax GmbH ein Assistenzsystem für die Montagemitarbeiter erstellt.
Der Mechatronik/Wirtschaft-Student Ing. Boban Blazevski, B.Sc. M.Sc. hat im Rahmen seiner Masterarbeit für BRP-Rotax GmbH ein Assistenzsystem für die Montagemitarbeiter erstellt. Bild: privat

Mit berufsbegleitendem Studium zum Verantwortlichen der Steuerungstechnik bei BRP-Rotax

16.01.2017

Der Mechatronik/Wirtschaft-Student Ing. Boban Blazevski, B.Sc. M.Sc. hat im Rahmen seiner Masterarbeit für BRP-Rotax GmbH ein Assistenzsystem für die Montagemitarbeiter erstellt. Bei der Montagelinie der Verbrennungsmotoren wird der Prozess auf Losgröße 1 umgestellt. Jeder einzelne Motor wird dabei individuell auf die Kundenanforderungen abgestimmt. Dazu benötigen die Montagemitarbeiter ein Informationssystem, das sie bei ihrer Tätigkeit informiert und unterstützt. Blazevski hat dazu eine APP mitentwickelt, welche auf Tablets installiert wird. Die Tablets werden an allen fahrerlosen Transportfahrzeugen, die die Motorenteile zu den Montagemitarbeitern bringen, angebracht. Somit weiß jeder Monteur, welche Tätigkeiten am Motor zu erbringen sind.


Übergabe der HIL-Systeme v.l.n.r.: FH-Prof. Kurt Gaubinger, FH-Prof. Gernot Grabmair, DI Christian Ertl (BMW Motoren GmbH), FH-Prof. Mario Jungwirth, FH-Prof. Kurt Niel.
Übergabe der HIL-Systeme v.l.n.r.: FH-Prof. Kurt Gaubinger, FH-Prof. Gernot Grabmair, DI Christian Ertl (BMW Motoren GmbH), FH-Prof. Mario Jungwirth, FH-Prof. Kurt Niel. Bild: FH-OÖ

Simulatoren für die FH OÖ in Wels

16.01.2017

Die FH Oberösterreich gehört im deutschsprachigen Raum zu den forschungsstärksten Fachhochschulen und ist zu einem unverzichtbaren Motor für die heimische Automobilindustrie geworden. Mit dem neuen internationalen Master-Studiengang „Automotive Mechatronics and Management“ wurde in diesem Jahr ein weiterer wichtiger Schritt gesetzt, um qualifizierte Arbeitskräfte für die Unternehmen der Fahrzeugindustrie auszubilden. Die BMW Motoren GmbH war bereits in die Entwicklung des neuen Studiengangs involviert und unterstützt nun auch den Aufbau adäquater Laborinfrastruktur durch das Sponsoring von drei Hardware-in–the-Loop Simulatoren. Diese Geräte ermöglichen ein hocheffizientes und automatisiertes Testen von Antriebsstrang-, Fahrdynamik- und Karrosseriesteuergeräten.


RECOMs neuer Schaltregler R420-1.8/PL. Bild: RECOM

RECOM: Schaltregler versorgt Mikroprozessor aus der 4-20mA-Schleife

29.12.2016

RECOMs neuer Schaltregler R420-1.8/PL wurde speziell für die Versorgung von Mikroprozessoren aus der 4-20mA-Schleife entwickelt. Das flache Modul zeichnet sich durch einen besonders niedrigen Leerlaufstrom und hohen Wirkungsgrad aus.


Kollaborative Roboter gemeinsam mit MixedReality Brille als Assistenzsystem der Zukunft. Bildquelle: FH OÖ
Kollaborative Roboter gemeinsam mit MixedReality Brille als Assistenzsystem der Zukunft. Bildquelle: FH OÖ

Industrielle Produktion 4.0 – Intelligente Montageassistenz am Arbeitsplatz der Zukunft

22.12.2016

Montagearbeiten in industriellen Produktionsprozessen erfordern durch die zunehmende Komplexität und Variantenvielfalt der Produkte einen langen Anlernprozess bzw. hohe Konzentration der Mitarbeiter über den ganzen Tag. Die damit ansteigende psychische als auch physische Belastung aufgrund von Anforderungen seitens Qualitätssicherung und Produktionsvorgaben sollen durch neue digitale Assistenzsysteme gemindert werden. In einem campusübergreifenden Projekt der FH OÖ arbeiten Forscher aus Hagenberg, Steyr und Wels gemeinsam mit Partnerunternehmen aus der Industrie an neuen Methoden, um Produktionsmitarbeiter am Arbeitsplatz zu unterstützen und zu entlasten.


v.l.: Radovan Seifried (42), Christian Karner (43) und Prof. Christian Moser (61) - Erfinder des Jahres 2016.
v.l.: Radovan Seifried (42), Christian Karner (43) und Prof. Christian Moser (61) - Erfinder des Jahres 2016. Bild: Siemens

Gewicht von Fahrwerksrahmen für Züge halbiert

07.12.2016

• Erfolgreiches Erfinderteam: Prof. Dr. Christian Moser von der TU Graz und die Konstrukteure Christian Karner und Radovan Seifried von Siemens in Graz

• Gewicht eines Fahrwerksrahmens für Personenzüge konnte von 1,5 Tonnen auf

845 Kilogramm verringert werden

#

• Forscher erbringen Nachweis, dass Fahrwerk jahrzehntelangen Belastungen standhält


Franz Höller, CTO der KEBA AG beim ersten Suppliers´ Day der KEBA; Bild: KEBA AG
Franz Höller, CTO der KEBA AG beim ersten Suppliers´ Day der KEBA; Bild: KEBA AG

1. KEBA Suppliers´ Day

06.12.2016

Internationale Technologie-Kompetenz bei KEBA zu Gast


Jörg Fuhrmann ist neuer Geschäftsführer von Lenze in Österreich.
Jörg Fuhrmann ist neuer Geschäftsführer von Lenze in Österreich. Bild: Lenze SE

Jörg Fuhrmann ist neuer Chef bei Lenze

05.12.2016

Erfahrener Branchenexperte tritt in die Geschäftsführung bei Lenze Austria ein und verantwortet den Vertrieb in Österreich und Osteuropa.


Chef-Braumeister Christian Pöpperl vor der zentralen Steuerung und Visualisierung von Siemens.
Chef-Braumeister Christian Pöpperl vor der zentralen Steuerung und Visualisierung von Siemens.

Siemens: Stiegl digitalisiert den Brauprozess und steigert seine Wettbewerbsfähigkeit

02.12.2016

  • Maßgeschneiderte Automatisierungslösung und Visualisierung des Sudhauses
  • Steigerung der Effizienz und Flexibilität
  • Sicherstellung einer konstant hohen Produkt-Qualität

482 Einträge | 49 Seiten
Foto: Nina Meisinger-Krenn

Nina Meisinger-Krenn

Projektmanagement

Fachbereich Event Management / Marketing

Mobil: +43 664 88495297

Über uns

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden