StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Schicken Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als Word- oder pdf-Datei und Fotos samt Quellenangabe).

Das von Ingenia patentierte Lastaufnahmesystem „Klöppel & Kralle“; Bild: Ingenia
Das von Ingenia patentierte Lastaufnahmesystem „Klöppel & Kralle“; Bild: Ingenia

Ingenia liefert Fördertechnik für neue Verzinker in der Türkei

28.04.2016

Anfang April beginnt der Bau der neuen Verzinkerei „Mizrak Metal“ in Ankara mit über 6.000 m2 Hallenfläche. Ingenia, Linzer Spezialist für den Bau von Feuerverzinkereien bzw. Sonderanlagen, konnte sich die Lieferung wichtiger Komponenten aus der Krantechnik bzw. Materiallogistik sichern. Die neue Anlage soll im Oktober fertig sein und im November in Betrieb gehen.


Wintersteiger
Bild: Wintersteiger AG

WINTERSTEIGER steigert 2015 Umsatz und Gewinn

20.04.2016

Ried im Innkreis. Die WINTERSTEIGER Gruppe erreichte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 bei einem Umsatzplus von leicht über 2% eine Steigerung des Gewinns (EBT) und des operativen Cashflows von jeweils mehr als 10%.


S-DIAS Mixmodul DM 167 von SIGMATEK
Das S-DIAS Mixmodul DM 167 von SIGMATEK ist mit je acht potentialfreien, digitalen Ein- und Ausgängen ausgestattet. Bild: SIGMATEK

Abschalten der Wurzelversorgung durch Sicherheitseinrichtungen

13.04.2016

Das digitale Mixmodul DM 167 von SIGMATEK vereint acht digitale Ausgänge (+24 V DC/1,7 A) und acht digitale Eingänge (5 ms) kompakt auf nur 12,5 x 104 x 74 mm. Primär- und Sekundärseite sind durch Optokoppler getrennt. Durch diese galvanische Entkopplung ist es zulässig, die Wurzelversorgung der Ausgänge über nur eine Sicherheitskomponente abzuschalten. Das ist ein wirtschaftliches Feature, da in einfachen Anwendungen häufig nur ein Sicherheitsrelais vorhanden ist. In Kombination mit einem Sicherheitsrelais lassen sich mit dem DM 167 Aktoren mit minimalem Kostenaufwand durch das Abschalten der Wurzelversorgung ins Sicherheitskonzept einbinden.


3D_Cocooner
Mit dem 3D Cocooner hat Festo einen bionischen Technologieträger entwickelt, der die Vorteile von additiven Fertigungsverfahren mit der Präzisionssteuerung und Agilität eines industriellen High-Speed-Handlings vereint. Bild: Festo

Neuheiten aus der Welt der Bionic

08.04.2016

„Integrated Industry – Discover Solutions“ lautet das Motto der Hannover Messe 2016. Schon im Vorfeld der Messe präsentierte Festo, welche neuen Entwicklungen die Industrie erwarten: von der Qualifikation für Industrie 4.0

und schwebenden Transportsystemen bis hin zu aktuellen Projekten

aus dem Bionic Learning Network.


Der erste Trafo für den Rekordauftrag Ägypten im Prüffeld des Siemens-Werks in Weiz.
Der erste Trafo für den Rekordauftrag Ägypten im Prüffeld des Siemens-Werks in Weiz. Bild: SIEMENS

Erster Trafo für größten Siemens-Auftrag der Geschichte verlässt Weizer Werk

08.04.2016

- 24 Transformatoren aus Weiz für drei ägyptische Kraftwerksprojekte

- Erster Transformator für Kraftwerksprojekt Beni Suef

- Beni Suef wird größtes Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk weltweit sein


Karl-Ulrich Köhler wird Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal International
"Die Leitung von Rittal ist eine faszinierenden und spannende Herausforderung. Globales Wachstum mit dem Ziel der Marktführerschaft durch Innovationen und Problemlösungs-kompetenz wird uns zu Spitzenleistungen treiben", sagt Dr. Karl-Ulrich Köhler, zukünftiger CEO der Rittal International Stiftung & Co. KG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Rittal GmbH & Co. KG. Bild: Rittal GmbH

Karl-Ulrich Köhler wird Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal International

08.04.2016

Veränderung in der Geschäftsführung von Rittal: Zum 1. Juli 2016 hat Inhaber Friedhelm Loh den Manager Dr. Karl-Ulrich Köhler zum CEO der Rittal International Stiftung & Co. KG sowie zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Rittal GmbH & Co. KG berufen. Er wird damit die Verantwortung für alle Geschäftsbereiche des weltweit führenden Systemanbieters für den Steuerungs-und Schaltanlagenbau und die rund 10.000 Mitarbeiter des größten Unternehmens in der Friedhelm Loh Group übernehmen.


In der Langen Nacht der Forschung können Besucherinnen und Besucher von DS AUTOMOTION mit dem neuen fahrerlosen Transportfahrzeug Sally für die Industrie 4.0 interagieren und erhalten von ihr ein Souvenir.
In der Langen Nacht der Forschung können Besucherinnen und Besucher von DS AUTOMOTION mit dem neuen fahrerlosen Transportfahrzeug Sally für die Industrie 4.0 interagieren und erhalten von ihr ein Souvenir. Bild: DS-Automation

Aug in Aug mit fahrerlosen Transportsystemen

08.04.2016

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) ermöglichen einen flexiblen Materialfluss, und der ist notwendiger Teil von Industrie 4.0. Neben der Intralogistik in Produktions- und Gesundheitsbetrieben werden sie in Zukunft auch in anderen Anwendungsbereichen Transportaufgaben übernehmen und z. B. als selbstfahrende Einkaufswagen im Einkaufszentrum die ausgewählten Produkte zum Auto bringen. In der Langen Nacht der Forschung am 22. April 2016 können Besucherinnen und Besucher von DS AUTOMOTION ab 17:00 Uhr diese cyber-physikalischen Fahrzeuge in Aktion erleben, ihr Inneres und ihre Entstehung begreifen und sich von ihnen ein Souvenir mitgeben lassen.


Trotec verzeichnet 2015 im Laserbereich Rekordumsatz
Trotec verzeichnet 2015 im Laserbereich Rekordumsatz

Trotec verzeichnet 2015 im Laserbereich Rekordumsatz

06.04.2016

Im Jahr 2015 erreichte der oberösterreichische Laserhersteller erstmals einen Umsatz von über 100 Millionen Euro.


RS Components bietet einfache und kostengünstige Lösungen für das Industrial Internet of Things
RS Components bietet einfache und kostengünstige Lösungen für das Industrial Internet of Things: Bild: RS Components

RS Components bietet einfache und kostengünstige Lösungen für das Industrial Internet of Things

06.04.2016

Einfache Lösungen können zu verbesserten Daten-Capture-Fähigkeiten führen und Herstellungsvorgänge revolutionieren


Messestand Rittal
Gemeinsam mit seinen Partnern, Kunden und Lieferanten sucht Rittal permanent nach Lösungen für die Optimierung von Wert-schöpfungsketten im Steuerungs- und Schaltanlagenbau. Bild: Rittal

Steuerungs- und Schaltanlagenbau 4.0

01.04.2016

„Unsere Kompetenz. Ihr Nutzen.“ – unter diesem Motto gibt Rittal auf der SMART Automation in Wien einen ganz neuen Einblick in die Wertschöpfungswelt des Steuerungs- und Schaltanlagenbaus. Der Systemanbieter bildet wichtige Teile eines realen Schaltschrankbaues in Form einer ca. 30 m langen Werkstattstraße auf dem Messestand ab. Es geht dabei um die Darstellung der Herausforderungen im Steuerungs- und Schaltanlagenbau und der jeweiligen Prozessschritte anhand konkreter Alltagssituati-onen: vom Engineering über die Bestellung, Anlieferung und Bestückung bis hin zur Verdrahtung und Endmontage.


396 Einträge | 40 Seiten