StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Schicken Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als Word- oder pdf-Datei und Fotos samt Quellenangabe).

Die Nieren für den neuen BMW iX werden in einer hochintegrierten Reinraumproduktionszelle von ENGEL produziert. Es handelt sich um die erste Serienanwendung für das kombinierte Folienhinterspritzen und Überfluten mit Polyurethan im anspruchsvollen Fahrzeug-Exterieur. © BMW Group
Die Nieren für den neuen BMW iX werden in einer hochintegrierten Reinraumproduktionszelle von ENGEL produziert. Es handelt sich um die erste Serienanwendung für das kombinierte Folienhinterspritzen und Überfluten mit Polyurethan im anspruchsvollen Fahrzeug-Exterieur. © BMW Group

SPE Grand Award honoriert innovative Anwendung im Fahrzeug-Exterieur

13.01.2022

Die BMW Group hat im Produktionswerk Landshut eine neue ENGEL Anlage in Betrieb genommen. In Reinraumatmosphäre werden Nieren für den elektrischen BMW iX produziert. Dabei gehen sowohl die BMW Group als auch ENGEL völlig neue Wege, was die Internationale Gesellschaft für Kunststofftechnik (SPE Central Europe) mit dem SPE Grand Award 2021 honorierte.


Test-Driven-Development © iStock/welcomia
Test-Driven-Development © iStock/welcomia

Agile & Test-Driven: Der Kunde im Mittelpunkt

Wie Test-Driven-Development sowohl für Kund:innen als auch für das Entwicklerteam einen Vorteil bringt

13.01.2022

Mit agilen Methoden werden Kund:innen aktiv in den Entwicklungsprozess einbezogen. In regelmäßigen Abständen bekommen sie die Möglichkeit, mit ihrem Feedback den Fortschritt und die Richtung ihres Produkts zu überprüfen. Auf diese Weise entsteht ein wertvolles Produkt, das schnell ausgeliefert werden kann. Mit dem Einsatz von Test-Driven-Development wird dieses Kernkonzept auch in die technische Entwicklung übertragen.


© Hazelett Strip Casting Corporation
© Hazelett Strip Casting Corporation

EBNER erwirbt Mehrheit an Hazelett

12.01.2022

LEONDING – Mit dem Erwerb der Mehrheit der Anteile an der Hazelett Strip-Casting Corporation aus Colchester, Vermont, USA, ist Hazelett ein neues Mitglied der EBNER Gruppe mit Hauptsitz in Leonding, Österreich, geworden. Das Unternehmen Mino S.p.A. mit Sitz in Alessandria, Italien, wird weiterhin Anteilseigner bleiben, ebenso wird David Hazelett, sowohl Anteilseigner als auch Präsident bleiben.


Susana Gonzalez, EMEA President, Rockwell Automation © Rockwell Automation
Susana Gonzalez, EMEA President, Rockwell Automation © Rockwell Automation

Rockwell Automation ernennt zwei neue Führungskräfte im EMEA-Markt – Leitung des Marktzugangs und der nördlichen Region

14.12.2021

Rockwell Automation hat zwei neue regionale Vice Presidents ernannt, die das Führungsteam für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) weiter verstärken. Dies wird dazu beitragen, die Strategie des Unternehmens zu beschleunigen, das Connected Enterprise in der Region zum Leben zu erwecken sowie die Wertschöpfungszeit für die Kunden zu verkürzen. Diese setzen zunehmend digitale Lösungen ein, um die Widerstandsfähigkeit, Agilität und Nachhaltigkeit ihrer Betriebe zu verbessern.


Voll entwickelte Blastozyste. Die zentral gelegene Zellanhäufung entspricht der Embryonalanlage. © KUK Kinderwunsch Zentrum

Schwanger dank künstlicher Intelligenz

30.11.2021

Vor rund 43 Jahren begründete die In-vitro-Fertilisierung (IVF) die moderne Reproduktionsmedizin. Die Wahrscheinlichkeit durch diese Behandlung ein Kind zu bekommen, liegt laut österreichischem IVF-Register 2019 bei ca. 35 Prozent. Das Kinderwunsch Zentrum am Kepler Universitätsklinikum und das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) arbeiten im Rahmen eines vom Land Oberösterreich über die Wirtschafts- und Forschungsstrategie (#upperVISION2030) geförderten Projektes daran, die Qualitätsbewertung der Blastozysten (im Frühstadium befindliche Embryonen) mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) zu verbessern und somit die Erfolgschancen für eine Schwangerschaft zu erhöhen. 


Claus Wilde, Prof. Peter Michel, Franz Füreder © Fraunhofer IMWS/Lynn Tiller
Werden künftig eng zusammenarbeiten: Claus Wilde, Geschäftsführer von ENGEL Deutschland, Prof. Peter Michel, der als Leiter des Geschäftsfelds Polymeranwendungen am Fraunhofer IMWS den Bereich Polymerverarbeitung am Fraunhofer PAZ verantwortet, und Franz Füreder, Vice President der Business Unit Automotive von ENGEL AUSTRIA (von links). © Fraunhofer IMWS/Lynn Tiller

Pilotanlagenzentrum von Fraunhofer in Schkopau nimmt zwei ENGEL Maschinen für die Leichtbauentwicklung in Betrieb

Thermoplastische Composites im Fokus

26.11.2021

Mit der Eröffnung seines Erweiterungsbaus Anfang November stärkt das Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ in Schkopau in der Nähe von Halle (Saale) die Forschung und Entwicklung von Leichtbauanwendungen mit thermoplastischen Composites. Zwei hochmoderne Produktionszellen für die integrierte und vollautomatisierte Produktion von Faserverbund-Funktionsbauteilen stehen für Kundenprojekte bereit. Beide Anlagen kommen von ENGEL.


© Lenze
© Lenze

Asset-Performance-Services

Lenze stellt OEMs eine cloudbasierte Portallösung für Maintenance und Services zur Verfügung

25.11.2021

Fehler an der Maschine schnell zu erfassen und schnell zu lösen ist entscheidend für die Effizienz – sowohl für den Endanwender wie für den Maschinenbauer. Lenze bietet mit einem neuen White-Label-OEM-Portal eine wirkungsvolle Unterstützung, die auf digitalen Services basiert.


Waldemar Birkle ist der neue Geschäftsführer der Vertriebs- und Serviceniederlassung von ENGEL in Russland. © ENGEL
Waldemar Birkle ist der neue Geschäftsführer der Vertriebs- und Serviceniederlassung von ENGEL in Russland. © ENGEL

Waldemar Birkle ist neuer Geschäftsführer von ENGEL in Russland

17.11.2021

Waldemar Birkle hat im November die Geschäftsführung von OOO ENGEL in Moskau übernommen. Er tritt die Nachfolge von Olaf Kassek an, der in den Ruhestand wechselt.


Ein Hackgerät auf dem Feld ©ENISO
Hackgeräte können präzise gesteuert werden ©ENISO

KI beschleunigt ökologische Präzisionslandwirtschaft

11.11.2021

Die ENSIO GmbH konzipiert, entwickelt und vertreibt unter der Marke OKIO Bildverarbeitungs- bzw. Kamerasysteme für landwirtschaftliche Hackgeräte mit denen Kulturpflanzen bzw. Unkraut während der Fahrt in Echtzeit erkannt werden können. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Software Competence Center Hagenberg (SCCH) werden jetzt mit Deep-Learning-Ansätzen Pflanzenmodelle entwickelt, die nicht nur Nutzpflanzen erkennen, sondern auch genau bestimmen können, wo sich Stängel bzw. Wurzelwerk befindet.


© istock.com/sudok1
© istock.com/sudok1

Zeitreihenanalyse – Aber Richtig!

Wie die Wahl der Trainingsdaten die Praxistauglichkeit von Modellen beeinflusst – von Dr. Alexander Maletzky

10.11.2021

Zeitreihendaten, beispielsweise Maschinendaten in der Industrie oder Vitalparameter in der Medizin, sind heutzutage eine wichtige Datenquelle zur Analyse komplexer Systeme. Moderne Analysesysteme fußen meist auf Methoden des maschinellen Lernens, also auf gelernten Vorhersagemodellen, und greifen auf diese Datenquellen zurück. Für die Entwicklung praxistauglicher Modelle ist die richtige Wahl der Trainingsdaten jedoch eine herausfordernde Aufgabe.


665 Einträge | 67 Seiten
Portraitfoto Nina Meisinger-Krenn, Kommunikation

Nina Meisinger-Krenn

Projektmanagerin

Fachbereich Event Management / Marketing

Mobil: +43 664 88495297
Tel.: +43 732 79810 5172

Kooperationspartner finden