StartseitePartnerunternehmen im MCUnser Nachrichtenportal. Ihre ...

Unser Nachrichtenportal. Ihre Medienpräsenz.

Als Cluster-Partner haben Sie die Möglichkeit, Ihre Pressinformationen auf unserem Nachrichtenportal zu präsentieren. Das ist der direkte Weg zu Fach- und Zielgruppenmedien.

Schicken Sie uns Ihre Unterlagen (Pressetexte als Word- oder pdf-Datei und Fotos samt Quellenangabe).

Vom Blechbearbeiter zum internationalen Digitalunternehmen – Rittal feiert 60-jähriges Jubiläum. © Rittal GmbH & Co. KG
Vom Blechbearbeiter zum internationalen Digitalunternehmen – Rittal feiert 60-jähriges Jubiläum. © Rittal GmbH & Co. KG

Rittal feiert 60-jähriges Jubiläum: Wir lieben die Zukunft

Vom Blechbearbeiter zum internationalen Digitalunternehmen – in 60 Jahren

02.04.2021

Es ist der 1. April 1961, als eine internationale Erfolgsgeschichte in einer kleinen Weberei in Mittelhessen beginnt – die Standardisierung von Schaltschränken. Rudolf Loh gründet die Firma Rittal und verändert mit einer Idee die Industrie. Was anfangs belächelt wurde, ist heute ein Phänomen: Der Standard-Schaltschrank steckt in Millionen von Produktlösungen in über 90 Prozent aller Branchen weltweit. Rittal ist Innovations- und Weltmarktführer für Schaltschranktechnik und IT-Infrastruktur. 10.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit an neuen Innovationen, Branchenlösungen und Geschäftsmodellen. Aus einem kleinen blechverarbeitenden Betrieb ist ein globales Digitalunternehmen geworden. Was sich nicht verändert hat: Rittal ist ein Familienunternehmen – Verantwortung, Gemeinschaft und soziales Engagement werden seit jeher groß geschrieben.


Austrotherm-Produktionswerk Pinkafeld © Austrotherm
Im Austrotherm-Produktionswerk Pinkafeld transportiert ein fahrer-loses Transportsystem (FTS) von DS AUTOMOTION rund um die Uhr Dämmplatten-Vorprodukte in Form von Polystyrol-Hartschaum-Blöcken mit 4.080 mm Höhe, 1.040 mm Länge und max. 1.290 mm Breite. © Austrotherm

Fahrerlos gegen den Klimawandel

Dämmstoff-Handling bei Austrotherm mit FTS von DS AUTOMOTION

01.04.2021

In ihrem Werk in Pinkafeld erzeugt die Austrotherm GmbH energiesparende Dämmstoffe. Ein fahrerloses Transportsystem von DS AUTOMOTION mit vier fahrerlosen Hochhub-Staplern AMADEUS Grip übernahm den Transport sowie die Ein- und Auslagerung der rund 5 m3 großen Styroporblöcke als Vorprodukt für die Dämmplatten. Damit konnte Austrotherm die internen Abläufe optimieren, die Prozesssicherheit verbessern und Kapazitätsreserven mobilisieren sowie die ehemaligen Transportarbeiter für anspruchsvollere Aufgaben freispielen.


Trafag GmbH – Wolfurt, Österreich © Trafag AG
Trafag GmbH – Wolfurt, Österreich © Trafag AG

Trafag in Wolfurt feiert das 50-jährige Bestehen

29.03.2021

Am 30. November 2021 feiert die Trafag GmbH ihr 50-jähriges Bestehen in Österreich. Sie entstand als erste Vertriebstochter der Trafag AG 1971 in Wien.


© Vectorfusionart
© Vectorfusionart

MathWorks als Leader im Gartner Magic Quadrant 2021 für Data-Science- und Machine-Learning-Plattformen ausgezeichnet

29.03.2021

MathWorks gab heute bekannt, dass das Unternehmen zum zweiten Mal in Folge als Leader im Gartner Magic Quadrant für Data Science- und Machine Learning-Plattformen ausgezeichnet wurde. Die Führungsposition von MathWorks im Jahr 2021 basiert auf einer von Gartner durchgeführten Bewertung der Vollständigkeit der Vision des Unternehmens und seiner Fähigkeit, diese umzusetzen.


Die neue PC-Variante ist mit einem Intel-Core-i7-Prozessor ausgestattet und zeichnet sich durch eine deutlich höhere Rechenleistung und mehr Speicherplatz aus. © B&R
Die neue PC-Variante ist mit einem Intel-Core-i7-Prozessor ausgestattet und zeichnet sich durch eine deutlich höhere Rechenleistung und mehr Speicherplatz aus. © B&R

IP69K-PC für autonome Agrar- und Baumaschinen

B&R stellt High-End-Variante seines PCs für mobile Arbeitsmaschinen vor

26.03.2021

B&R erweitert sein Portfolio im Bereich der mobilen Automatisierung um einen High-End-PC. Der neue PC zeichnet sich durch eine deutlich höhere Rechenleistung und mehr Speicherplatz aus. Dadurch lassen sich zum Beispiel autonome Funktionen für Agrar- und Baumaschinen sowie fahrerlose Transportsysteme umsetzen.


Graphdatenbanken in der Praxis: Abfragen, Datenmodelle und Skalierbarkeit

von DI Paul Heinzlreiter

26.03.2021

Die große Stärke von Graphdatenbanken – das sind Datenbanken, die anhand von Graphen vernetzte Informationen in Form von Knoten und Kanten in Verbindung bringen und speichern – ist die umfangreiche Abbildung von Beziehungen zwischen Datenpunkten. Dies ermöglicht eine intuitive Abbildung vieler Real-World-Szenarien, die gerade während der letzten Jahre stark an Bedeutung gewonnen haben. Zusätzlich ermöglichen es Graphdatenbanken, dass sich auch die Abfragen eng an die modellierte Realität anlehnen, wie in diesem Artikel beispielhaft gezeigt wird.


Unter dem Leitmotiv „Zukunft. Einfach. Machen“ zeigen Rittal, Eplan und German Edge Cloud wie sich Engineering- sowie Fertigungsprozesse in der Industrie deutlich beschleunigen lassen © Rittal GmbH

Rittal, Eplan und German Edge Cloud auf der „Hannover Messe Digital Edition 2021“

20 Live-Streamings und Vorträge: So geht Industrial Transformation heute

15.03.2021

Rittal, Eplan und German Edge Cloud präsentieren auf der diesjährigen Hannover Messe (12. bis 16. April) neueste Lösungen für die industrielle Transformation. Besucher erfahren online in über 20 Live-Streamings und Expertenvorträgen, was in Sachen Digitalisierung heute schon machbar ist. Unter dem Leitmotiv „Zukunft. Einfach. Machen“ zeigen die Unternehmen wie sich Engineering- sowie Fertigungsprozesse in der Industrie deutlich beschleunigen lassen.


v.l.: Shinichi Tanzawa, der europäische Vorstandsvorsitzende von FANUC, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Thomas Eder, Österreich-Geschäftsführer von FANUC beim Spatenstich für den Neubau der Vertriebs- und Serviceniederlassung in Vorchdorf. Passend zum Unternehmen war auch ein Spatenstichroboter von FANUC im Einsatz. © Land OÖ/Lisa Schaffner
v.l.: Shinichi Tanzawa, der europäische Vorstandsvorsitzende von FANUC, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Thomas Eder, Österreich-Geschäftsführer von FANUC beim Spatenstich für den Neubau der Vertriebs- und Serviceniederlassung in Vorchdorf. Passend zum Unternehmen war auch ein Spatenstichroboter von FANUC im Einsatz. © Land OÖ/Lisa Schaffner

Weltmarktführer für Roboter errichtet neue Vertriebs- und Servicezentrale in Vorchdorf

5 Mio. Euro-Investition von FANUC ist klares Bekenntnis zum Standort OÖ und schafft neue Arbeitsplätze

11.03.2021

„Der Neubau der Vertriebs- und Serviceniederlassung für Österreich des Weltmarktführers für Industrieroboter FANUC in Vorchdorf ist ein klares Bekenntnis zum Standort Oberösterreich und ein wichtiges Signal, dass bei uns auch in der Krise investiert wird. Die 5-Millionen-Euro-Investition der Österreich-Zentrale des japanischen Konzerns mit weltweit 6 Milliarden Euro Umsatz bringt nicht nur wichtige Impulse für unser Bundesland, sondern schafft auch neue Arbeitsplätze. Denn mittelfristig soll die Mitarbeiterzahl von derzeit 20 verdoppelt werden“, unterstrich Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner anlässlich des Spatenstichs von FANUC in Vorchdorf, gemeinsam mit Shinichi Tanzawa, dem europäischen Vorstandsvorsitzenden von FANUC, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Thomas Eder, Österreich-Geschäftsführer von FANUC. Passend zum Unternehmen war dabei auch ein Spatenstichroboter von FANUC im Einsatz.


ICT Conference 2022 © FH OÖ
ICT Conference 2022 © FH OÖ

iCT2022: CALL FOR PAPERS

11th Conference on Industrial Computed Tomography

11.03.2021

The University of Applied Sciences Upper Austria is planning its 11th Conference on Industrial Computed Tomography (iCT2022) together with the DGZfP, SGZP and ÖGfZP. The conference will be held on the 8th - 11th February 2022 in Wels, Austria.


Foto von Sebastian Walter, neuer Head of Sales Western Europe bei Universal Robots
Sebastian Walter ist neuer Head of Sales Western Europe bei Universal Robots (c) Universal Robots

Sebastian Walter ist neuer Head of Sales Western Europe bei Universal Robots

10.03.2021

Universal Robots (UR) hat Sebastian Walter zum Head of Sales Western Europe ernannt. In der neuen Position ist Walter seit dem 01. März 2021 für das Vertriebsgeschäft in den wichtigen Absatzmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz verantwortlich.


619 Einträge | 62 Seiten
Nina Meisinger

Nina Meisinger-Krenn

Projektmanagerin

Fachbereich Event Management / Marketing

Mobil: +43 664 88495297

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden