StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Teilnehmer der ERFA diskutieren über Open Source Lizenzierung.
Auch in der Pause wurde angeregt diskutiert.

ERFA Open Source

30.06.2017

Open Source Software (OSS) muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • Freiheit zur Benutzung der Software 
  • Freiheit zur Vervielfältigung der Software
  • Freiheit zur Vergabe der Software
  • Freiheit zur Veränderung der Software

Diese Freiheit darf allerdings nicht dahingehend missverstanden werden, dass die Nutzung und Weiterverbreitung von OSS voraussetzungslos gestattet bzw. dass eine kommerzielle Verwertung ausgeschlossen ist. Die Veröffentlichung von OSS ist rechtlich gesehen eine Lizenzierung an die Allgemeinheit zu den Bedingungen der jeweiligen Open-Source-Lizenz (OSL).


DI Dr. Wilfried Enzenhofer, Geschäftsführer Upper Austrian Research GmbH, Dipl.-Ing. Gerald Schatz, CEO Linz Center of Mechatronics GmbH, Dipl.-Ing., Dr.-Ing. Johann Hoffelner MSc, Linz Center of Mechatronics GmbH, Forschungsreferent LH-Stv. Dr. Michael
DI Dr. Wilfried Enzenhofer, Geschäftsführer Upper Austrian Research GmbH, Dipl.-Ing. Gerald Schatz, CEO Linz Center of Mechatronics GmbH, Dipl.-Ing., Dr.-Ing. Johann Hoffelner MSc, Linz Center of Mechatronics GmbH, Forschungsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl, Prof. DI Dr. Rudolf Scheidl, Institute of Machine Design and Hydraulic Drives, Johannes Kepler Universität Linz und Rektor Univ.-Prof. Dr. Meinhard Lukas, Johannes Kepler Universität Linz. Bild: Land OÖ / Ernst Grilnberger

Neues OÖ Spitzenforschungszentrum leitet nächste Evolutionsstufe in der Mechatronik ein

29.06.2017

Neues Spitzenforschungszentrum unter der Leitung von LCM

Die Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) ist Forschungs- und Entwicklungspartner von österreichischen und internationalen Betrieben für Lösungen im Bereich (autonomer) Systeme und Komponenten, sowie für die Weiterentwicklung von Produktionsprozessen. LCM schließt als F&E Dienstleistungsunternehmen typische Lücken zwischen Wissenschaft & Forschung und sorgt so für den Transfer von Forschungsergebnissen in die Wirtschaft. Basis ist die Mechatronik, eine hochentwickelte Technologie, welche die Bereiche Mechanik, Elektronik, Informationstechnologie und Automatisierung auf Prozess-, System- und Komponentenebene integriert. Mehr als 110 Mitarbeiter/innen bearbeiten Projekte vom kleinen Unternehmen bis zum internationalen Konzern.


CEO Gerald Hanisch und CFO Günther Weissenberger freuen sich, dass neben den wirtschaftlichen Erfolgen sowohl das Bekenntnis zum Standort Oberösterreich als auch der konsequente Weg der Nachhaltigkeit gewürdigt wurde.
CEO Gerald Hanisch und CFO Günther Weissenberger freuen sich, dass neben den wirtschaftlichen Erfolgen sowohl das Bekenntnis zum Standort Oberösterreich als auch der konsequente Weg der Nachhaltigkeit gewürdigt wurde. Bild: Rubble Master

RUBBLE MASTER mit Pegasus 2017 ausgezeichnet

28.06.2017

Der Pegasus 2017, einer der bekanntesten Wirtschaftspreise Oberösterreichs, wurde am 7. Juni im Brucknerhaus Linz verliehen. RUBBLE MASTER konnte sich in der Sparte „Das starke Rückgrat“ den begehrten dritten Platz sichern. In dieser Kategorie wurden oberösterreichische Unternehmen mit 50 bis 249 MitarbeiterInnen prämiert.


Vier Männer stehen nebeneinander und blicken in die Kamera
V.l.: Dr. Burton Lee, Experte für Europäische Innovation und Entrepreneurship der Stanford-Universität, Forschungsreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl, Univ.-Prof. Dr. Sepp Hochreiter, Lehrstuhl für Bioinformatik an der Johannes Kepler Universität Linz, und Rektor Dr. Meinhard Lukas, Johannes Kepler Universität Linz. Foto: Land OÖ / Daniel Kauder

Von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung im Unternehmen: OÖ soll zur Kompetenzregion für Künstliche Intelligenz werden

26.06.2017

Ein Dialog mit Siri über das Wetter in den nächsten Tagen. Ein Stück weit in die Zukunft schauen, um den optimalen Zeitpunkt für den Austausch eines kritischen Teils in einer Produktionsmaschine zu finden. Zwei völlig unterschiedliche Situationen, die aber eines gemeinsam haben: sie basieren auf Künstlicher Intelligenz (KI) bzw. Artificial Intelligence (AI).


Die Teilnehmer der ERFA beim Firmenrundgang bei Bosch Rexroth

Erfahrungsaustausch Maschinensicherheit und Standards

26.06.2017

Am 6. Juni 2017 lud der Mechatronik-Cluster zur ERFA "Fehler Erkennung und Diagnose ein. Neun Unternehmensvertreter diskutierten das Thema und tauschten sich aus.

 


Robert Machtlinger, Vorstandsvorsitzender der FACC AG ist neuer Sprecher der Leichtbau-Plattform A2LT. Bildquelle: FACC
Robert Machtlinger, Vorstandsvorsitzender der FACC AG ist neuer Sprecher der Leichtbau-Plattform A2LT. Bildquelle: FACC

Robert Machtlinger (FACC) neuer Leichtbau-Plattform Sprecher

22.06.2017

Beim mittlerweile 12. Plenumsmeeting der Leichtbauplattform A2LT (Austrian Advanced Lightweight Technology) wurde Robert Machtlinger, Chef des Flugzeugzulieferers FACC zum neuen Plattformsprecher gewählt. Er folgt damit Peter Bernscher, der zuvor als Vertreter der voestalpine Metal Forming Sprecher der A2LT war.


Transnationales NUCLEI Broker Coaching in München

20.06.2017

Am 27. und 28. Juni 2017 treffen sich die zehn NUCLEI-Projektpartner in München für ein transnationales NUCLEI Brokers Coaching. Ziel dieses Treffens ist es, Neuigkeiten und Informationen für die Verbesserung von innovationsbezogenen Dienstleistungen durch Vernetzung auszutauschen. Ein wichtiges Highlight des Treffens ist der Make Light Makeathon, der als Beispiel des Projektes NUCLEI dient und zeigen soll, wie Technologietransfer und offenes, innovatives Denken miteinander verknüpft sind.

Lesen Sie mehr >>


Zwei Personen vor dem MC-Logo
Eva-Breuer (Projektverantwortliche) mit einem Interessenten.

Großes Interesse von Unternehmen am EU-Projekt NUCLEI

05.06.2017

Die SMART Automation fand vom 16. bis 18. Mai 2017 im Design Center Linz statt und war vollkommen ausgebucht.

Der Mechatronik-Cluster nutzte die Gelegenheit um das EU-Projekt NUCLEI vorzustellen und interessierte Firmen für eine Mitarbeit zu gewinnen. 

NUCLEI (Network of Technology Transfer Nodes for Enhanced open Innovation in the Central Europe advanced manufacturing and processing industry) bündelt den länderübergreifenden Technologie- und Wissensaustausch zum Thema Advanced Manufacturing. Fazit: Stärkung der Industrie und Standorte. 


Eva Breuer beim Kick-Off Meeting
Das Kick-Off Meeting wurde unterstützt vom EU-Projekt NUCLEI.

Kick-Off Meeting: Erfahrungsaustausch zum Thema Entwicklung mechatronischer Systeme

01.06.2017

Am 23.05.2017 trafen sich über 20 Unternehmensvertreter bei E+E Elektronik zum Kick-Off des neu gestarteten Erfahrungsaustausches (ERFA) „Entwicklung mechatronischer Systeme“. Bei diesem Treffen ging es um ein erstes Kennenlernen und Identifikation von spezifischen Themen und Problemstellungen zum oben genannten Schwerpunkt.


Dank der Ausstattung des Servicebusses kann der Techniker sämtliche Reparaturen und Wartungsarbeiten von Klimageräten vor Ort durchführen
Dank der Ausstattung des Servicebusses kann der Techniker sämtliche Reparaturen und Wartungsarbeiten von Klimageräten vor Ort durchführen. Bild: Rittal

Mehrwert mit Rittal-Service

31.05.2017

Zu einem guten Produkt gehört auch guter Service und ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio. Rittal unterstützt seine Kunden mit einer Vielzahl an Spezialangeboten – von der Schaltschrankbearbeitung im eigenen Kompetenzzentrum über Wartungsverträge mit Garantieverlängerung bis zu Hausbesuchen der Klimageräte mit dem Rittal-Servicebus.


437 Einträge | 44 Seiten