StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

EASY UI Bedieneroberfläche © Lenze SE
EASY UI Bedieneroberfläche © Lenze SE

Modularisierung + Maschinenbau = Effizienz

07.01.2022

Modularisierung im Maschinenbau wird immer wichtiger. Wie können Sie trotz steigender Komplexität alle Abteilungen in Ihrem Unternehmen effizient einbinden?


Die Kunststoff-Recyclingmaschine der Fa. EREMA in der LIT Factory an der JKU © Land OÖ/Lisa Schaffner
Die Kunststoff-Recyclingmaschine der Fa. EREMA in der LIT Factory an der JKU © Land OÖ/Lisa Schaffner

„Wir verbinden reale und virtuelle Welt“

Interview mit Univ.-Prof. DI Dr. Georg Steinbichler

05.01.2022

Univ.-Prof. DI Dr. Georg Steinbichler leitet das Institut für Polymer-Spritzgießtechnik und Prozessautomatisierung an der Johannes Kepler Universität Linz sowie die LIT Factory. Beim Internationalen Forum Mechatronik führte Steinbichler als Gastgeber die Teilnehmer durch die Pilotfabrik und gab einen Überblick über die Aufgaben und Ziele der LIT Factory. Im Interview mit dem MC-report fasst er seinen Vortrag noch einmal zusammen.


Das BOOST4BSO-Projektmeeting in Prag © Business Upper Austria
Das BOOST4BSO-Projektmeeting in Prag © Business Upper Austria

Digitale Transformation: Volles Potenzial für KMU

04.01.2022

KMU in Mitteleuropa fehlen oft die Grundkenntnisse für Industrie 4.0. Das EU-Interreg-Projekt Boost4BSO zeigt ihnen das Potenzial der Digitalisierung und die richtige Strategie zur Anpassung ihres Geschäftsmodells. Sechs ober- und niederösterreichische Unternehmen werden nun vom Mechatronik-Cluster der Standortagentur Business Upper Austria und von Global Sales and Marketing der FH Oberösterreich bei der Digitalen Transformation unterstützt.


Die Bedienerin in Kollaboration mit dem Roboter © Spörk
Die Bedienerin in Kollaboration mit dem Roboter © Spörk

Hand in Hand mit einem Roboter

04.01.2022

Die Spezialisten von Spörk sollten für ein neu entwickeltes Produkt der ZKW Group erstmals eine kollaborierende Lösung zur schon bestehenden Roboterfertigungslinie entwickeln. Sie legten dabei den Fokus auf die Sicherheit der ZKW-Mitarbeiter.


Zukunftsforum 2022: Nachhaltig an der Spitze

27.12.2021

8. - 9. März 2022 | voestalpine Stahlwelt

Kann eine Industrieregion nachhaltig sein?

Selbstverständlich. Sie muss, um auch in Zukunft ein lebenswerter Wirtschaftsraum zu bleiben. 

Wir stellen uns dieser Herausforderung, weil wir wissen: Die Unternehmen und Forschungseinrichtungen am Standort haben mit ihren Innovationen die richtige Antwort. Im eigenen Land und darüber hinaus. Unterstützt mit digitalen Lösungen. Wie wir so nachhaltig an der Spitze bleiben, das diskutieren wir mit Expertinnen und Experten beim OÖ Zukunftsforum 2022. Machen Sie mit!

>> www.zukunfts-forum.at


© iStock/Scharfsinn86
© iStock/Scharfsinn86

„Es braucht einen Mindset Change für die Digitalisierung“

23.12.2021

Der Beirat des Mechatronik-Clusters hat fünf Positionen definiert, die den Mechatronikstandort Oberösterreich zu einer Kompetenzregion und zum Enabler der Digitalen Transformation machen können. Cluster-Manager Elmar Paireder spricht im Interview über die Details.


© AdobeStock/Robert Kneschke
© AdobeStock/Robert Kneschke

Mechatronik im Wandel

23.12.2021

Die Mechatronik ist unerlässlich für die Digitale Transformation. Im Zusammenspiel von Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen ist sie DAS Stärkefeld des Produktionsstandortes Oberösterreich. Gleichzeitig befindet sie sich in rasantem Wandel. Der Beirat des Mechatronik-Clusters hat daher in einem Positionspapier festgelegt, wie Oberösterreich zur Kompetenzregion und zum Enabler der Digitalen Transformation werden soll.


MC-report 3-2021
MC-report 3-2021 | Coverfoto © Spörk

Lesen Sie die neue Ausgabe des MC-reports zum Thema Paradigmenwechsel – Mechatronik im Wandel

Ausgabe 3-2021

15.12.2021

In dieser Ausgabe des MC-reports finden Sie schwerpunktmäßig einen spannenden Rückblick und Fachbeiträge aus dem Internationalen Forum Mechatronik, das im Oktober in Linz stattgefunden hat. Dieser Fachkongress war definitiv ein Highlight, in dem verschiedenste Aspekte der Digitalen Transformation aufgegriffen und die hohe Mechatronik-Kompetenz in unserer Region eindrucksvoll dargestellt wurden. Letztendlich war es aber auch pandemiebedingt die einzige große Präsenzveranstaltung in diesem Jahr. Da aber das Netzwerken und der Austausch zwischen Ihnen als Partner für uns sehr wichtig ist, sind wir aktuell mitten in der Planung des kommenden Jahres. Es wird wieder spannende Angebote in den Themenbereichen Engineering, Produktion und Service geben – wir freuen uns auf ein Wiedersehen!


13 umgesetzte Projekte der Leitinitiative Digitalisierung sollen zum Nachmachen anregen © Business Upper Austria
13 umgesetzte Projekte der Leitinitiative Digitalisierung sollen zum Nachmachen anregen © Business Upper Austria

Best-of Digitale Transformation

07.12.2021

200 Anfragen an die Koordinierungsstelle, 650 beteiligte Unternehmen, mehr als 100 Veranstaltungen – das sind nur einige Eckpunkte der Leitinitiative Digitalisierung.

Die Leitinitiative Digitalisierung wurde 2017 vom Land OÖ gestartet, um den Standort und seine Unternehmen fit für die digitale Transformation zu machen. Koordiniert wurde die Initiative von Business Upper Austria. Zum Abschluss Ende 2021 ist nun eine Best-of-Broschüre mit 13 umgesetzten Projekten erschienen. Sie zeigt, wie vielfältig die digitale Transformation ist. In dem Kompendium finden sich Themen von Qualifizierung bis automatisiertes Fahren, von Retrofitting bis 3D-Druck, von Robotik im Möbelbau bis Digital MedTech, von Informationssicherheit bis digitaler Vertrieb.
 


V. l.: Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Markus Schachner, Vice President of Product Development bei Rosenbauer, Jurysprecherin Martha Mühlburger, Vizerektorin für Finanzen an der Montanuniversität Leoben, und Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer AWS. © aws/APA-Fotoservice/Hörmandinger
V. l.: Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Markus Schachner, Vice President of Product Development bei Rosenbauer, Jurysprecherin Martha Mühlburger, Vizerektorin für Finanzen an der Montanuniversität Leoben, und Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer AWS. © aws/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Innovatives Feuerwehrauto aus OÖ mit Staatspreis ausgezeichnet

Beeindruckende Innovationskraft aus Oberösterreich

05.11.2021

"Innovative Produkte und Dienstleistungen sind der wichtigste Wachstumsmotor für den Standort Oberösterreich. Der Leondinger Feuerwehrgerätehersteller Rosenbauer hat sich mit seinem Feuerwehrauto der Zukunft gegen eine starke österreichweite Konkurrenz durchgesetzt. Das ist ein großer Erfolg für Innovationskraft made in Oberösterreich“, gratuliert Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner der Rosenbauer International AG zum Staatspreis Innovation 2021. Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck hat das oö. Unternehmen gestern Abend in Wien für sein hybridelektrisches Fahrzeug mit diesem Preis ausgezeichnet. Die sogenannten „Revolutionary Technology“-Feuerwehrfahrzeuge können im kommunalen Einsatz rein elektrisch betrieben werden und bieten eine maßgeschneiderte Fahrzeugausstattung mit Fokus auf Sicherheit, Bedienerfreundlichkeit, Funktionalität und digitale Einsatzunterstützung.


344 Einträge | 35 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Kooperationspartner finden