StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria. © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber
V.l.: Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner mit Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria. © Land OÖ/Vanessa Ehrengruber

Landesrechnungshof bestätigt: Empfehlungen zur oö. Standortagentur Business Upper Austria umgesetzt

16.09.2020

Nachdem der OÖ. Landesrechnungshof bereits Ende 2019 in seiner Prüfung eine gelungene Reorganisation der oö. Standortagentur Business Upper Austria bestätigt hat, wurde nun auch die Folgeprüfung mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. „Der Landesrechnungshof hat festgestellt, dass vier von fünf seiner Empfehlungen bereits umgesetzt bzw. in Umsetzung sind. Bei der fünften Empfehlung ist für den Rechnungshof eine Beurteilung noch nicht möglich, weil noch eine Feststellung der EU-Kommission dazu ausständig ist“, erklärt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner. „Diese Folgeprüfung bestätigt einmal mehr die professionelle Arbeit in der oö. Standortagentur“, zeigt sich Landesrat Achleitner erfreut.


© iStock/fotografixx
© iStock/fotografixx

Veränderungsresistenz funktioniert heutzutage nicht mehr

Gastbeitrag von Eric-Jan Kaak, SPAR-ICS

15.09.2020

Eric-Jan Kaak beschäftigt sich seit 25 Jahren mit den Auswirkungen neuer Technologien auf Organisationen sowie der Art und Weise, wie Menschen miteinander arbeiten.


Univ.-Prof.in Dr.in Alberta Bonanni © Robert Maybach
Univ.-Prof.in Dr.in Alberta Bonanni © Robert Maybach

Die Rolle der Mechatronik

Kolumne

11.09.2020

„Die Mechatronik ist ein wunderbares Beispiel für die Entstehung einer neuen Disziplin aus der erfolgreichen Synergie verschiedener Bereiche. Dieses hoch multidisziplinäre Gebiet, das aus der Kombination von Mechanik, Elektronik, Informatik, sowie einer Reihe anderer Disziplinen hervorgegangen ist, spielt heute eine grundlegende Rolle bei der Entwicklung der nächsten Generation von Systemen für die Umwandlung, Übertragung und Speicherung von z.B. Energie und Information.“


V.l.: Gerhard Kaineder, Team Leader IIoT bei LCM, LCM-Geschäftsführer Gerald Schatz und Klaus Grissenberger, Leiter für AdvanBezahlte Anzeige ced Engineering bei NKE. © Hermann Wakolbinger/LCM
V.l.: Gerhard Kaineder, Team Leader IIoT bei LCM, LCM-Geschäftsführer Gerald Schatz und Klaus Grissenberger, Leiter für AdvanBezahlte Anzeige ced Engineering bei NKE. © Hermann Wakolbinger/LCM

Smarte Wälzlager als Brandverhütung

09.09.2020

Der NKE AUSTRIA GmbH ist ein Meilenstein in der Produktentwicklung gelungen. Das neue Modulare Sensorsystem MoSS macht Wälzlager smart und fit für die Herausforderungen des Industrial Internet of Things. Die Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) war bei der Entwicklung dieser Weltneuheit mit an Bord.


Johannes Brunner © NOI Techpark
Johannes Brunner © NOI Techpark

Marktplatz für Entscheider: Internationales Forum Mechatronik

07.09.2020

Bereits zum 14. Mal findet heuer das Mechatronikforum statt – vom 23. bis 24. September an der Johannes Kepler Universität Linz. Der MC-report hat sich unter den Mitveranstaltern umgehört, was den Reiz dieser Netzwerkveranstaltung ausmacht.


Die neue Ausgabe des MC-report zum Thema „SYMBIOTIC MECHATRONICS" ist da!

04.09.2020

Es freut uns, Ihnen unsere neue Ausgabe des Printmediums „MC-report“ - das Magazin mit Informationen aus dem Mechatronik-Cluster - präsentieren zu dürfen! Die Ausgabe 2/2020 widmet sich dem Thema "SYMBIOTIC MECHATRONICS".


Investitionsprämie vom 1. September bis 28. Februar beantragen

14.08.2020

Die Prämie von 7 Prozent (oder 14 Prozent, wenn die Investition im Zusammenhang mit Digitalisierung, Ökologisierung oder Gesundheit steht) soll verhindern, dass Unternehmen ihre Investitionen wegen der Coronakrise aufschieben. Die Investitionsprämie steht für Unternehmen aller Branchen und Größen zur Verfügung. Anträge können ab 1. September 2020 bis 28. Februar 2021 gestellt werden.


Im Kooperationsprojekt Ecoline entwickeln vier Unternehmen aus Kunststoff-Abfällen im Haushalt neue Materialien beispielsweise für Pflanzboxen in Steinoptik. ©PLAST-IQ
Im Kooperationsprojekt Ecoline entwickeln vier Unternehmen aus Kunststoff-Abfällen im Haushalt neue Materialien beispielsweise für Pflanzboxen in Steinoptik. ©PLAST-IQ

Qualifizierung, Kooperation

Betriebe setzen auf Cluster

03.08.2020

Innovation durch Kooperation – so lautet das Motto der acht Branchencluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria. Während der Coronakrise ist das Interesse der heimischen Betriebe am Serviceangebot der Cluster deutlich gestiegen. Virtuelle Workshops, Online-Seminare und -Veranstaltungen punkteten bei den Clusterpartnern. 


Digitale Services war das Thema des Forum Service des Mechatronik-Clusters. © AdobeStock/NicoElNino
Digitale Services war das Thema des Forum Service des Mechatronik-Clusters. © AdobeStock/NicoElNino

Digitale Skills für die Servicetechniker von morgen

Forum Service des Mechatronik-Clusters widmete sich der Kundenzufriedenheit und neuen Geschäftsmodellen durch die Digitalisierung

22.07.2020

Servicetechniker müssen keine Programmierer sein, um die Digitalisierung zu meistern. Sie müssen lernen, digitale Tools zu verwenden. Digitalisierung ermöglicht höhere Kundenbindung und -zufriedenheit sowie effizientere Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen. Das sind einige Erkenntnisse des Forum Service, das vom 25. Juni bis 9. Juli in vier Online-Sessions stattfand. 68 Interessierte waren der Einladung des Mechatronik-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria gefolgt.


© AdobeStock / Sikov
© AdobeStock / Sikov

„DigiCusTo“ hebt Kundenansprache auf neues Level

16.07.2020

Der Mechatronik-Cluster hat es sich zum Ziel gesetzt, Möglichkeiten aufzuzeigen, um mit Interessenten und Kunden im Kontext der Digitalisierung die Geschäftsbeziehungen zu intensivieren. Das Ergebnis: „DigiCusTo“ (Digital Customer Touchpoints). Es handelt sich dabei um einen umfangreichen Leitfaden mit konkreten Handlungsempfehlungen, der nun frei verfügbar ist. Das Projekt wurde aus Mitteln der Leitinitiative Digitalisierung des Landes OÖ finanziert.


317 Einträge | 32 Seiten

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf:

Kooperationspartner finden